AMD Carrizo offiziell angekündigt

Neue APUs erscheinen in der ersten Jahreshälfte 2015

AMD hat seine neuen APUs der Reihe Carrizo, aus der Gerüchteküche bereit seit längerem bekannt, nun offiziell für die erste Jahreshälfte 2015 angekündigt. Laut AMD entstehen die neuen Chips im 28-Nanometer-Verfahren als FP4-BGA-Versionen. Zudem gibt es einmal die regulären, leistungsfähigem Chips und die Carrizo-L für den Einstiegsbereich. AMD Carrizo unterstützt OpenCL 2.0 sowie DirectX 12 aber auch Mantle und FreeSync. In die Chips sind zusätzliche ARM-Lösungen zur Nutzung der ARM TrustZone für mehr Sicherheit integriert.

Anzeige

Die Carrizo ersetzen AMDs aktuelle Generation Kaveri. Eine Premiere der Chips besteht darin, dass es sich um die ersten Modelle handelt, die voll der Heterogeneous Systems Architecture (HSA) 1.0 entsprechen. Als Resultat sollen die SoCs laut AMD nicht nur mehr Leistung bieten, sondern auch den Stromverbrauch stark senken.

Carrizo-L ersetzt dagegen Beema und nutzt die Kerne Puma+. Diese Chips sind für günstige Tablets und Notebooks konzipiert.

Quelle: Electronista

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.