AMD verspottet Nvidias GTX-970-Debakel

Seitenhieb auf Kontroverse um die Grafikkarte

Aktuell hat die Kontroverse um die Nvidia GeForce GTX 970 ihren Höhepunkt erreicht: Nvidia hatte die Grafikkarte mit anderen Spezifikationen ausgeliefert als angegeben und versucht sich nun mit der Begründung eines simplen Fehlers der Marketing-Abteilung aus der Affäre zu ziehen. Den (unabsichtlich) gefoppten Käufern kommt man bisher aber nicht entgegen. So mussten einige Händler auf eigene Faust beginnen die Grafikkarte aus Kulanz zurück zu nehmen. Jetzt klinckt sich wenig überraschend auch Konkurrent AMD mit einem Seitenhieb in die Misere ein.

Anzeige

Via Twitter hat der AMD-Manager Robert Hallock ein Bild veröffentlicht, das die AMD Radeon R9 290 zeigt. Augenzwinkernd steht dabei „4 GByte sind wirklich 4 GByte“ – eine Anspielung auf die RAM-Bestückung der Nvidia GeForce GTX 970, bei der von den 4 GByte nur 3,5 mit voller Geschwindigkeit nutzbar sind.

Quelle: RobertHallock(Twitter)

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.