Windows 10 erst ab 8 Zoll mit Desktop-Modus

Kleinere Bildschirme nur mit Kachel-Oberfläche

Laut Microsofts Leiter des Abteilung für Betriebssysteme, Joe Belfiore, wird Windows 10 nur auf Geräten ab einer Bilddiagonale von 8 Zoll im klassischen Desktop-Modus nutzbar sein. Alle Gadgets mit kleineren Diagonalen werden automatisch an die Kacheloberfläche gebunden sein. Gleichzeitig wird es Ausnahmen geben, nämlich Bestandskunden: Wer jetzt bereits beispielsweise ein Tablet mit Windows 8.1 besitzt und sich daran gewöhnt hat den Desktop-Modus zu verwenden, wird dies auch unter Windows 10 weiterhin so handhaben können.

Anzeige

Belfiore bestätigt, dass ein Upgrade auf Windows 10 an derlei Geräten dennoch den Desktop-Modus erhalten werden. An Neugeräten mit Bilddiagonalen von weniger als 7 Zoll werde dies aber eben nicht der Fall sein. Dieser Schritt Microsofts dürfte allerdings mit Sicherheit Kontroversen ausläsen: Denn praktisch können dann neue, leistungsfähigere 7-Zoll-Tablets Windows 10 nur im Kachel-Modus betreiben, ältere Modelle ermöglichen aber die Wahl.

Quelle: JoebelFiore

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.