Microsoft Windows 10 RTM vermutlich im Juni 2015

Hersteller will "Back to School" Zeit mitnehmen

Microsoft will sein Betriebssystem Windows 10 möglichst bald in der finalen Version unter die Leute bringen. Deswegen habe der Hersteller seinen Zeitplan abgeändert: Der Release to Manufacturing (RTM) solle bereits im Juni 2015 erfolgen. Dann sollen auch Hersteller von Komplettsystemen und Notebooks Zugriff auf die finale Version von Windows 10 erhalten. Erste Notebooks und Desktop-PCs mit dem Betriebssystem stünden dann dieses Jahr rechtzeitig zur in den USA lukrativen „Back to School“ Zeit bereit.

Anzeige

Bei vergangenen Veröffentlichungen neuer Betriebssysteme nahm Microsoft den RTM in der Regel erst jeweils im August vor. Somit war die Hardware dann erst durch Partner im Oktober bereit – das ist gut für die anstehenden Feiertage aber eben schlecht für die Back-to-School-Einkäufe. Aus diesem Grund soll Microsoft seinen Zeitplan beschleunigt haben. Zudem passe diese Strategie auch besser mit der geplanten Veröffentlichung eines neuen Surface-Tablets zusammen, dass dann ebenfalls direkt auf Windows 10 setzen könnte und pünktlich zur Back-to-School-Phase auf den Markt kommen würde.

Quelle: NeoWin

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.