Apple schüchtere Entwickler bewusst ein

Öffentliche Kritik sei unerwünscht

Laut einem kritischen Blogbeitrag des UX / UI-Designers, Eli Schiff, soll der Konzern Apple Entwickler bewusst einschüchtern, um öffentliche Kritik zu unterbinden. Schiff spricht gar von einem „Klima der Angst“. Dies sei fortlaufend zu beobachten: Sobald etwa Entwickler kritische Beiträge zu Apples Software veröffentlichten, relativierten die selben Autoren ihre Aussagen häufig, wenn die mediale Aufmerksamkeit zu hoch wurde. Apple habe zudem kein Interesse daran seine Beziehungen zu Entwicklern zu verbessern oder den App Store zu optimieren.

Anzeige

Ursache sei, dass für Apple kein Handlungsbedarf bestehe: Der Konzern krallt sich 30 % aller Umsätze über den App Store und fährt damit ausgezeichnet. Eine anonyme Quelle kritisiert: „Apple optimiert für One-Hit-Wonder: Version 1.0 muss ein Hit sein, wird groß gefeatured, dann weggeworfen und durch eine neue App ersetzt“. Als Ergebnis habe sich unter den Entwicklern eine Schere geöffnet: 1,6 %, die erfolgreichsten Entwickler, verdienen mehr als die restlichen 98,4 % der Entwickler zusammengenommen. Die Mär von den reichen App-Entwicklern sei also schon lange entzaubert.

Apple sei in diesem Bezug selbst an renommierten Entwicklerstudios uninteressiert. Für den Konzern sei die Existenzsicherung einzelner Entwickler belanglos, solange gesichert sei, dass die Masse der Entwickler viele Apps garantiere. Entwickler, die zuvor gute Beziehungen zu Apple gehabt hätten, wurden zudem von der Kommunikation zu ehemaligen Kontakten ausgeschlossen, wenn neue Apps etwa zuerst für Google Android erschienen. Journalisten werde dagegen rasch vorgeworfen „Anti-Apple“ zu sein, sobald Kritik laut werde. Man müsse sich für konstruktive Kritik erst rechtfertigen, so dass Medienvertreter mittlerweile oft mit Veröffentlichungen zögerten.

Ob die Vorwürfe seitens Eli Schiff zutreffen, muss jeder für sich entscheiden. Apple selbst hat seine Bestandsaufnahme mit Zitaten vieler Entwickler und Journalisten bisher nicht kommentiert.

Quelle: EliSchiff

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.