Samsung: Partner an 14-nm-Fertigung interessiert

Qualcomm will Snapdragon 810 von Samsung herstellen lassen

Samsungs neues FinFet-Fertigungsverfahren in 14 Nanometern scheint in der Industrie ein enormes Echo hervorzurufen. So wolle neuesten Berichten aus Taiwan zufolge auch Qualcomm bei Samsung fertigen lassen. Demnach werde der nächste High-End-Chip des US-Herstellers, der Snapdragon 820, bei Samsung entstehen. Da Samsung aggressive Preise anlege, um TSMC Kunden abzuwerben, sollen auch AMD, MediaTek und Nvidia einen Teil ihrer Chip-Fertigung zu Samsung verlagern. Zudem kämpfe TSMC aktuell selbst noch mit seinem eigenen Fertigungsprozess in 16 nm.

Anzeige

Samsung selbst verwendet das hochwertige Fertigungsverfahren etwa für seine aktuellen SoCs der Reihe Exynos 7420, welche das Galaxy S6 und S6 Edge befeuern. Die Herstellung im 14-Nanometer-Prozess erhöht die Energieeffizienz. Qualcomm scheint daran enormes Interesse zu haben und wolle demnach mindestens 50 % seiner Snapdragon 820 bei den Südkoreanern herstellen lassen.

(Visited 2 times, 1 visits today)

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.