Qualcomm Snapdragon 820 entstehe bei Samsung

TSMC sei noch nicht weit genug

Während Apple auf den letzten Drücker TSMC für die Fertigung seiner A9 einspanne, habe Qualcomm aktuellen Meldungen zufolge Samsung für die Herstellung seiner kommenden High-End-SoCs beauftragt. Demnach entstehen die Qualcomm Snapdragon 820 in Samsungs FinFET-Verfahren in 14 nm. In ersten mobilen Endgeräten soll der brandneue Snapdragon 820 aber erst ab 2016 werkeln. Im Zuge des Wechsels zu Samsungs Fertigungsprozess, soll sich Qualcomm angeblich auch erhoffen wieder verstärkt SoCs an seinen südkoreanischen Partner zu liefern.

Anzeige

So entschied sich Samsung im Gegensatz zu den Vorgängermodellen für sein Samsung Galaxy S6 / S6 Edge ausschließlich seine eigenen Exynos-Chips zu verbauen. Dies war ein herber Schlag für Qualcomm, die mit Samsung einen wichtigen Kunden verloren. Offenbar will man das Blatt wenden und die Snapdragon 820 aus Samsungs eigenem 14-nm-Verfahren gerne im 2016 kommenden Galaxy S7 unterbringen.

Offiziell enthalten sich sowohl Qualcomm als auch Samsung zu dieser Meldung eines Kommentares.

Quelle: ReCode

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.