Google Nexus 5X & 6P sind da

Android Marshmallow Smartphones von LG & Huawei

Wie erwartet hat Google zusammen mit Huawei und LG gestern abend seine neue Generation „eigener“ Android Smartphones vorgestellt: das von LG gefertigte Nexus 5X mit 5,2-Zoll-Display und das von Huawei gebaute Nexus 6P in 5,7″-Größe. Beide Modelle sind u.a. mit Fingerabdrucksensor und USB Typ-C Anschluss ausgestattet, werden mit Android 6.0 (Marshmallow) ausgeliefert und dürften im November erhältlich sein.

Anzeige

Das Google Nexus 5X basiert auf Hardware von LG und verwendet einen Qualcomm Snapdragon 808 6-Kern-Prozessor mit 1,8 GHz. Das 5,2 Zoll große IPS-Display besitzt eine FullHD-Auflösung (1920×1080, 423 ppi) und ist mit Gorilla Glas 3 versehen. Es gibt 2 GByte Hauptspeicher und 16 oder 32 GByte Speicherplatz. Die beiden Kameras liefern 12,3 bzw. 5 Megapixel und werden auf der Rückseite von einem Dual-Flash unterstützt. LG will die Lichtempfindlichkeit deutlich verbessert haben, so dass auch bei schlechter Beleuchtung noch gute Fotos zu machen sind. Auch 4K und Slow-Motion-Videos sind möglich. Mit dem Fingerabrducksensor auf der Rückseite lässt sich das Gerät schnell und einfach entsperren. In den USA kann damit auch Android Pay genutzt werden.
Der 2700 mAh starke Akku ist fest verbaut. Über den USB Typ-C Anschluss soll das Nexus 5X in 10 Minuten soweit aufgeladen werden können, dass man es für weitere 4 Stunden nutzen kann.
Das Nexus 5X wiegt 136 Gramm und misst 147×72,6×7,9 mm (HxBxT). Für das Modell mit 16 GByte Speicher sollen 479 Euro anfallen, die 32-GByte-Version dürfte mindestens 50 Euro mehr kosten. Verfügbare Farben: Carbon, Quarz und Ice.

Das Google Nexus 6P kommt im Gegensatz zum 5X nicht aus Korea, sondern aus China von Huawei, und ist in einem Unibody aus eloxiertem Aluminium gehalten. Die Kamera steht hinten etwas heraus, soll aber gut für schwache Lichtverhältnisse (wie das 5X) und schnelle Bewegungen geeignet sein. Das 5,7 Zoll große Display ist kein IPS wie beim 5X, sondern AMOLED, und besitzt eine WQHD-Auflösung (2560×1440, 518 ppi) sowie Gorilla Glas 4. Auch hier kommt ein Qualcomm Snapdragon Prozessor zum Einsatz, allerdings der 810 mit acht Kernen und 2,0 GHz. Es gibt 3 GByte Hauptspeicher und 32, 64 oder 128 GByte Speicherplatz. Die Hauptkamera besitzt ebenfalls 12,3 Megapixel, die Frontkamera aber sogar 8 MP. Letztere ist laut Huawei „mit Googles innovativer HDR+ Technologies ausgestattet“ und soll „die aktuell beste selfie-Kamera der Branche“ sein. Wie beim 5X kann auch das 6P über den Fingerprint-Sensor auf der Rückseite einfach und schnell entsperrt werden.
Der Akku ist 3450 mAh groß und soll über den USB Typ-C Anschluss innerhalb von 10 Minuten sogar für bis zu 7 Stunden Laufzeit wieder aufgeladen werden können.
Das Nexus 6P misst 159,3×77,8×7,3 mm (HxBxT) und wiegt 178 Gramm. Die farbliche Auswahl umfasst Aluminium (Silber), Graphite (Schwarz) und Frost (Weiß). Für das 32-GByte-Modell rufen Google und Huawei 649 Euro auf. Die Versionen mit 64 und 128 GByte liegen bei 699 bzw. 799 Euro.

Beide neuen Google Nexus Modelle können ab sofort in Nordamerika, Großbritannien, Irland, Korea und Japan vorbestellt und sollen ab Ende Oktober ausgeliefert werden. Vorbestellungen in anderen Ländern sollen ab dem 19. Oktober möglich sein.

Google Nexus 6P (Huawei)
Nexus 6P Rückseite
Nexus 6P USB Typ-C Anschluss
Nexus 6P Farben
Nexus 6P Kamera
Google Nexus 5X (LG)
Nexus 5X Rückseite

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.