Samsung Galaxy Note 7: Exitus für das Phone

Hersteller stampft das Gerät nun vollständig ein

Samsung hat aufgegeben: Das Galaxy Note 7 wird komplett aus dem Verkauf genommen, die Produktion eingestellt und das Smartphone somit letzten Endes begraben. Nachdem auch die Austauschgeräte Probleme mit brennenden Akkus hatten, hat Samsung nun alle Partner angehalten die Galaxy Note 7 nicht mehr zu verkaufen – egal ob erste Generation oder Austauschmodell. Solch eine Kapitulation ist für einen großen Hersteller wie Samsung und ein hochkarätiges Flaggschiff wie das Galaxy Note 7 ein drastischer Einschnitt.

Anzeige

Jeder, der bereits ein Samsung Galaxy Note 7 besitzt, sollte es laut Samsung sofort deaktivieren und es umtauschen. Samsung empfiehlt dabei, sich direkt an die Händler zu wenden. Offen ist spannenderweise weiterhin, was genau zu den Akkuproblemen geführt hat. Aus technischer Sicht bleiben etliche Fragen offen.

In der Gerüchteküche spekuliert man, dass Samsung die Entwicklung des Galaxy Note 7 zu stark beschleunigt habe, um Apple und den iPhone 7 / 7 Plus rechtzeitig Paroli bieten zu können. Durch den straffen Zeitplan hätten die Qualitätskontrollen gelitten und das Debakel sei entstanden. Allerdings lässt sich natürlich viel grübeln, die Wahrheit zum Desaster rund um das Samsung Galaxy Note 7 kennt am Ende nur Samsung selbst.

Quelle: Samsung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.