Google Play Music und YouTube Red verschmelzen zu einem Dienst

Apps sollen aber weiterhin getrennt bleiben

Google will laut Lyor Cohen, aktuell bei YouTube Kopf für den Musikbereich, seine beiden Dienste Google Play Music und YouTube Red miteinander verschmelzen – zumindest größtenteils. Aktuell ist es ohnehin bereits so, dass ein kostenpflichtiges Abonnement des einen Dienstes automatisch auch den anderen beinhaltet. Die Vereinigung der beiden Plattformen wäre also nur eine logische Konsequenz, um das Musikstreaming bzw. die Content-Angebote zu bündeln und mit einem kohärenten Dienst besser Abonnenten zu locken.

Anzeige

 

Die beiden Apps für YouTube Red und Google Play Music würden aber wohl trotzdem weiter getrennt bleiben. Aktuell ist es jedoch schwer den Überblick zu behalten, denn Google bietet Musik zum Streamen, Herunterladen und als Videos via YouTube Red, Google Play Music und auch YouTube Music an. Dann gibt es auch noch in einigen Ländern YouTube TV, um das Dickicht komplett zu machen.

Google hat intern bereits die Teams für YouTube Red und Google Play Music zu einer Abteilung kombiniert. Bevor die Dienste aber auch für Außenstehende verschmelzen, will man die Nutzer noch im Detail informieren.

 

Quelle: TheVerge

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.