Apple MacBook: Neues Einstiegsmodell kommt im September

Zudem seien erneut drei iPhone geplant - zwei mit OLED-Displays

Apple wird aktuellen Meldungen zufolge im September ein neues Einstiegs-MacBook mit Intel Kaby Lake aus dem 14-nm-Verfahren veröffentlichen. „Einstieg“ heißt bei Apple allerdings nicht unbedingt günstig. So soll das neue Modell preislich bei 1.200 US-Dollar starten. 13 Zoll Diagonale soll das neue Notebook mitbringen. Ursprünglich wollte Apple gern auf noch energieeffizientere CPUs aus dem 10-Nanometer-Verfahren setzen. Jene hat Intel allerdings auf die zweite Jahreshälfte 2019 verschoben, so dass Apple sich mit Kaby Lake behelfen musste. 8 Mio. Einheiten des neuen MacBook möchte Apple offenbar 2018 ausliefern.

Anzeige

Parallel ist natürlich im September mit den neuen iPhone zu rechnen. Es heißt, das Unternehmen aus Cupertino könnte auch 2018 drei Modelle veröffentlichen. 2017 hatte Apple neben den iPhone 8 und 8 Plus auch noch das iPhone X vorgestellt. Letzteres nutzt erstmals ein OLED-Display. Letzteres soll wohl auch 2018 wieder in einem Topmodell mit 6,5 Zoll verbaut sein. Zusätzlich heißt es, dass Apple auch noch ein Modell mit 5,8 Zoll und ebenfalls einem OLED-Display plane. Das dritte iPhone des Jahres 2018 könnte ein LC-Display mit 6,1 Zoll mitbringen.

Auch zwei neue iPad Pro sollen wohl noch in diesem Jahr erscheinen. Eines der Tablets soll mit 11, das andere mit 12,9 Zoll Diagonale aufwarten. Mehr wissen wir schon im nächsten Monat, wenn Apple traditionell seine neuen Geräte vorstellt.

Quelle: DigiTimes

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.