MSI bringt kleine GeForce GTX 1650

Neue Niedrigprofil-Grafikkarten für Gaming & HTPC - auch übertaktet

Auf der Computex hatte Zotac bereits eine GeForce GTX 1650 im Low-Profile-Format gezeigt, aber erhältlich ist sie momentan noch nicht. Nun bringt auch MSI Grafikkarten dieser Klasse mit niedriger Bauhöhe auf den Markt, sogar eine ab Werk übertaktete Version. Diese sollen besonders flache und kompakte Systeme ermöglichen bzw. den Aufbau solcher PCs vereinfachen.

Anzeige

Die „GeForce GTX 1650 4GT LP“ und „GeForce GTX 1650 4GT LP OC“ von MSI werden beide von zwei kleinen Lüftern gekühlt und verfügen über einen HDMI- und einen DVI-Anschluss. Hier hat der Hersteller etwas gespart, denn die LP-Variante von Zotac besitzt zusätzlich noch einen DisplayPort.

Eine direkte Stromversorgung vom Netzteil ist nicht notwendig, da sich die GeForce GTX 1650 von Nvidia mit 75 Watt begnügt, was über den PCI Express Steckplatz geliefert werden kann. Der Unterschied der beiden Low-Profile-Modelle liegt lediglich beim Boost-Takt, der bei der OC-Version mit 1695 MHz etwas höher ist als der Standard (1665 MHz).

MSI legt den beiden Grafikkarten jeweils auch ein nur 69 mm hohes, sogenanntes „Low Profile Bracket“ bei, wenn man sie in ein besonders flaches Gehäuse installieren will.

Angaben zu Preis und Erscheinungstermin der MSI GeForce GTX 1650 4GT LP sind noch nicht bekannt.

Quelle: MSI

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.