Zotac GeForce GTX 1650 Low Profile

Neue Grafikkarte erstmalig in geringer Bauhöhe for flache Systeme

Die GeForce GTX 1650 wurde vor einem Monat eingeführt und auf der Computex hat Zotac nun die weltweit erste Version dieser Grafikkarte im Niedrigprofilformat gezeigt. Bei den Spezifikationen und den Taktraten muss man trotz flacher Bauweise keine Abstriche machen, denn die „Zotac GTX 1650 Low Profile“ kommt mit den üblichen 4 GByte GDDR5 und Standardfrequenzen.

Anzeige

Dieses Nvidia-Modell benötigt bekanntlich keinen Anschluss für die direkte Stromversorgung vom Netzteil, denn die notwendigen 75 Watt bezieht die GeForce GTX 1650 über den PCI Express 3.0 x16 Steckplatz. Ab Werk übertatktet ist die Low-Profile-Version von Zotac aber nicht, sondern taktet im Boost-Modus auf bis zu 1665 MHz hoch – wie von Nvidia vorgesehen.

Die „Zotac GTX 1650 Low Profile“ kommt im Dual-Slot-Design, belegt dadurch also zwei Steckplätze, und wird von zwei kleinen Lüftern gekühlt. Ein Standard-Slotblech ist vorinstalliert, aber es wird auch eine kurze Variante zum Austausch beiliegen, wenn die Grafikkarte in ein flaches System eingebaut wird.

Als Anschlüsse stehen trotz kompakter Bauweise drei Varianten zur Verfügung, nämlich HDMI, DisplayPort und Dual-Link DVI. Die „Zotac GTX 1650 Low Profile“ soll bis Ende Juni erhältlich sein, aber ein Preis wurde noch nicht genannt.

Quelle: Eigene

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.