OnePlus 7T offiziell mit 90-Hz-Display

Neues High-End 6,55"-Smartphone mit Upgrades bei SoC, Display & Kamera

Wie erwartet hat der chinesische Hersteller OnePlus gestern sein 7T angekündigt. Dieses neue High-End Smartphone bietet zahlreiche Verbesserungen gegenüber dem vor wenigen Monaten eingeführten OnePlus 7 (Pro) wie z.B. einen schnelleren Chip, schnelleres Aufladen, ein 90-Hz-Display und eine aufgebohrte Triple-Kamera auf der Rückseite.

Anzeige

Während das OnePlus 7 und das 7 Pro auf einen Snapdragon 855 setzen, kommt das neue OnePlus 7T mit dem höher getakteten Snapdragon 855 Plus, dem derzeit schnellsten Mobilchip von Qualcomm. Dieser soll dafür sorgen, dass auch aktuelle Mobil-Games das 90-Hz-Display ausnutzen und absolut ruckelfrei laufen. Das AMOLED-Display ist mit 6,55 Zoll im 20:9 Format zwar etwas kleiner als beim OnePlus 7 Pro (6,67″) und die Auflösung ist mit 2400×1080 (FullHD+) statt 3120×1440 Bildpunkten (QuadHD+) reduziert, aber dafür soll die Helligkeit deutlich verbessert worden sein für einfacheres Lesen und Erkennen (1000 statt 800 bzw. Nit).

Der Notch im Wassertropfen-Format ist knapp ein Drittel kleiner als beim OnePlus 7 und beherbergt weiterhin die gleiche 16-Megapixel-Selfiecam. Die Triple-Kamera auf der Rückseite hat aber wohl das größte Upgrade bekommen. Der Hauptsensor liefert immer noch 48 Megapixel, aber nun über eine lichtempfindlichere f/1.6 statt f/1.7 Blende, was dem OnePlus 7 Pro entspricht. Dazu kommt ein 12-MP-Teleobjektiv mit zweifachem Zoom, aber noch ohne optische Bildstabilisierung, sowie eine 117-Grad-Weitwinkellinse für 16 Megapixel – wie beim OnePlus 7 Pro. Hier gibt es auch wieder einen Nachtmodus, aber zusätzlich einen Makromodus für Nahaufnahmen in 2,5 cm Entfernung sowie Zeitlupenaufnahmen in 960 Bildern pro Sekunde in 720p Auflösung.

Während das OnePlus 7 noch mit 6 GByte Hauptspeicher kam, sind nun 8 GByte RAM Standard beim OnePlus 7T. Als Speicherplatz kann man zwiachen 128 und 256 GByte UFS 3.0 wählen. Der integrierte Akku besitzt eine nominelle Kapazität von 3800 mAh, unterstützt aber nun „Warp Charge 30T“. Damit soll der Akku in einer halben Stunde auf 70 Prozent geladen werden können mit einem 30-Watt-Ladegerät über den USB 3.1 Typ-C Anschluss. Beim OnePlus 7 Pro mit „Warp Charge 30“ sind es noch 50 % in 20 Minuten, aber das einfachere OnePlus 7 verzichtete ganz auf 30-Watt-Aufladen.

Das OnePlus 7T wird ab 18. Oktober in Nordamerika für 599 US-Dollar erhältlich sein, aber für Europa gibt es noch keine Angaben. Das will der chinesische Hersteller am 10. Oktober bekannt geben.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.