Teamgroup bringt SSD mit 15,3 TByte

Erste SATA3-SSD in 2,5-Zoll mit deser Kapazität, aber für fast 4000 Euro

Solid-State-Drives werden zwar immer günstiger, aber mit hohen Kapazitäten sind sie immer noch selten. Es gibt zwar einige 8-TByte-SSDs im 2,5-Zoll-Format und mit SATA3-Schnittstelle für Heimanwender, aber das war es auch schon. Nun hat der taiwanische Speicherhersteller Teamgroup seine QX SSD vorgestellt, die erstmals in dieser Klasse über 15,3 TByte verfügt.

Anzeige

Die Teamgroup QX SSD mit 15,3 TByte setzt auf „3D QLC“ Flash-Speicher und soll eine Lebensdauer von satten 2560 TBW (Terabytes Written) bieten. Das bedeutet, dass man diese SSD mehr als 167-mal komplett beschreiben kann, bevor die Herstellergarantie abläuft. Ansonsten beträgt diese drei Jahre, wenn die 2560 TBW nicht erreicht werden.

Durch SLC-Caching und einen DRAM-Zwischenspeicher erzielt die Teamgroup QX laut Hersteller Transferraten von 560 MByte/s lesend und 480 MByte/s schreibend. Standard-SSD-Features wie TRIM, NCQ, Garbage-Collection und Wear-Leveling werden unterstützt, wodurch die durchscnittliche Fehlerrate (MTBF – Mean Time Between Failure) auf 1,5 Millionen Stunden ausgedehnt wird, was auf mehr als 171 Jahre hinausläuft.

Teamgroup gibt einen Preis von 3990 US-Dollar für die QX SSD mit 15,3 TByte an. Zum Vergleich: 2,5″-SSDs mit 8 TByte werden ab rund 800 Euro angeboten, so dass es deutlich günstiger wird, wenn man zwei 8-TByte-Modelle nehmen würde.

Wann die Teamgroup QX SSD erhältlich sein wird, hängt von der Nachfrage von Händlern, PC-Herstellern und Großkunden ab.

Quelle: Pressemitteilung

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.