Microsoft könnte Pinterest übernehmen

Größte Übernahme der Unternehmensgeschichte wäre das Ergebnis

Microsoft soll in den vergangenen Monaten laut der Financial Times intensive Übernahmeverhandlungen mit dem sozialen Netzwerk Pinterest geführt haben. Sollte sich da ein Ergebnis herauskristallisieren, könnte es um die größte Übernahme in Microsofts Unternehmensgeschichte gehen. Denn Pinterest ist aktuell mit 51 Milliarden US-Dollar Börsenwert dotiert.

Anzeige

Aktuell sollen die Verhandlungen aber zunächst eingefroren sein, da der Wert von Pinterest in der Corona-Krise enorm angestiegen ist und dann für Microsoft wohl doch etwas zu fantastische Dimensionen annahm. In der Vergangenheit betonte das Management von Pinterest jedoch mehrfach, dass man es nicht auf eine Übernahme anlege.

Die Redmonder haben in den vergangenen Jahren viele große Übernahmen gestemmt. Dazu zählen aus der Spielebranche etwa Zenimax Media und damit auch Schmieden wie Bethesda, idSoftware und Arkane oder beispielsweise die „Minecraft“-Entwickler Mojang. Auch GitHub und LinkedIn gehören mittlerweile zu Microsoft.

Pinterest ist ein soziales Netzwerk, dass sich, getreu dem Namen, auf Pinnwände von Nutzern konzentriert. Dort können sie selbst eigene Fotos oder Inhalte von anderen anpinnen, um sie entweder mit anderen zu teilen oder sich selbst zu merken.

Quelle: Financial Times

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.