Epic Games legt bei der EU-Kommission Beschwerde gegen Apple ein

Apple missbrauche seine Machtstellung und verletzte Wettbewerbsrechte

Epic Games liegt mit Apple im Clinch: Im Wesentlichen begann alles damit, dass Epic Games versuchte die Provisionen, die auf In-App-Käufe im App Store anfallen, zu umgehen. Als Folge sperrte Apple das betroffene Spiel „Fortnite“ aus dem Store aus. Seitdem gibt es ein ewiges Tauziehen zwischen den beiden Unternehmen. Epic Games wirft Apple vor seine Marktmacht und Kontrolle über iOS zu missbrauchen. Apple wiederum wirft Epic Games vor schlichtweg nach höheren Gewinnmargen zu streben, unter dem Deckmantel sich für die Entwickler und Spieler zu engagieren.

Anzeige

Am Ende zanken sich da also Milliarden-Konzerne um Profit. Epic Games versuchte auch die Gamer für diese Sache zu mobilisieren und vertritt öffentlich die Position, dass es (nicht nur) um die eigene Marge gehe. Apple behindere den Wettbewerb, was nicht nur Epic Games, sondern auch anderen Entwickler und den Kunden schade. So habe Apple etwa mit Apple Arcade eine eigene Spieleplattform für iOS geschaffen, verbiete es aber Konkurrenten dagegen anzutreten. Den Epic Games Store habe man etwa nicht als App veröffentlichen dürfen.

Spielern und Entwicklern nehme man damit die Möglichkeit Alternativen zu verwenden. Eigentlich sollte es den Kunden freistehen Apps aus den Quellen zu installieren, die sie wünschen. Darum wendet man sich an die EU-Kommission, um die Angelegenheit zu prüfen. Auch andere Entwickler hätten sich dort bereits über Apple beschwert, so Epic Games. Letztere haben in anderen Ländern wie den USA, Australien und Großbritannien bereits ebenfalls rechtliche Schritte gegen Apple eingeleitet.

Apple übe absolute Kontrolle über iOS aus, was aufgrund der dominierenden Position des Unternehmens gegen das Wettbewerbsrecht verstoße. Apple selbst hatte bisher jedoch stets jegliche Vorwürfe von sich gewiesen.

Quelle: Epic Games

André Westphal

Redakteur

Eine Antwort

  1. Jacques Cousteau sagt:

    Das ist eine ziemlich peinliche Nummer von Epic. Die haben versucht einen gültigen Vertrag mit Apple heimlich zu umgehen. Die Konsequenzen waren denen bewusst und jetzt flennen sie, weil Apple sie genau aus diesem Grund aus dem App Store rausgeworfen hat. Wie erbärmlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.