Softwarelösungen für Unternehmen – Das ist wichtig

Für Unternehmen in Deutschland ist der Einsatz der passenden Softwarelösungen schon längst zu einem entscheidenden Kriterium geworden. In diesem Zuge ist es wichtig, eine gut durchdachte Entscheidung zu treffen und ihre weitreichenden Auswirkungen im Blick zu behalten. Worauf unbedingt geachtet werden sollte, damit das Verhältnis von Preis und Leistung stimmt, das sehen wir uns in diesem Artikel an.

Anzeige

Effizienz und Produktivität

Wer die Tragweite dieser Entscheidung verstehen möchte, kann sich das Beispiel der Arbeitszeiterfassung ansehen. Dabei wurden mechanische Verfahren schon längst von digitalen Systemen mit einfacher Bedienung abgelöst. Beim Dienstplan Erstellen genießen Firmen den Vorteil, nicht mehr alle Notwendigkeiten selbst im Blick behalten zu müssen. Stattdessen kann das System den perfekt auf die Bedürfnisse von Arbeitnehmern, dem Arbeitgeber und der Auftragslage zugeschnittenen Dienstplan selbst berechnen. Wie dieser Hersteller von Arbeitszeiterfassungssoftware zeigt, kann der morgendliche Beginn der Arbeit mit einem Klick auf dem Tablet angegeben werden.

Entsprechend groß ist letztlich auch die für Unternehmen und Arbeitnehmer entstehende Zeitersparnis. Weitere Infos zu den Vorteilen für Unternehmen sind auch auf dieser Seite zu finden.

Alle Angebote aus einer Hand

Letztlich handelt es sich bei der Erfassung der Arbeitszeit nur um einen von vielen Faktoren, die mit den Lösungen der Digitalisierung leichter gestaltet werden können. Für viele Firmen beginnt die Automatisierung bereits mit der Koordination des Einkaufs von Waren. Auch die gesamte Logistik, der Verkauf und die anschließende Erstellung der vorläufigen Steuererklärung lassen sich auf die passenden Programme auslagern. Doch worauf kommt es an, damit dieses System mit einer möglichst hohen Effizienz arbeiten kann?

Entscheidend ist in dem Fall die Kompatibilität der unterschiedlichen Lösungen. Im Idealfall stammen sie von ein und demselben Hersteller. Dies liegt zum einen am Kostenvorteil, auf den Firmen setzen können. Wer mehrere Bereiche mit den Softwarelösungen ausstattet, kann auf eine Art Mengenrabatt setzen. Darin liegt die Möglichkeit, das Verhältnis von Preis und Leistung bei den einzelnen Angeboten deutlich zu verbessern.

Wer mobil, transparent und flexibel auf die digitale Unterstützung zurückgreifen möchte, profitiert außerdem von der hohen Kompatibilität. Stammen die Angebote alle von der gleichen Firma, kann dieser Anspruch als gesichert angesehen werden. Darüber hinaus entsteht eine zentrale Stelle, die bei möglichen Problemen kontaktiert werden kann. Auf diese Weise können längerfristige Ausfälle vermieden werden, was wiederum einen klar positiven Einfluss auf die Produktivität der gesamten Arbeit hat.

Kein Exklusivrecht für große Firmen

In unserer Gesellschaft hält sich nach wie vor die Vorstellung, unterstützende Software, die im Zuge der Digitalisierung Arbeitsprozesse erleichtert, sei vor allem für große Firmen relevant. Doch gerade diese Einstellung ist es, durch die kleinere Betriebe den Anschluss zu verlieren drohen. Denn während die großen Unternehmen und Konzerne ihre ohnehin hohe Produktivität weiter erhöhen, drohen kleinere Firmen den Anschluss daran zu verlieren.

In den letzten Jahren kamen zuverlässige Lösungen auf den Markt, mit denen auch kleine Betriebe sicher und smart arbeiten können. Um weiterhin attraktive Preise und Qualitätsversprechen an die Kunden weiterleiten zu können, ist die mit dem Einsatz verbundene Steigerung der Effektivität essentiell. Die Preise bewegen sich derweil in einem Rahmen, den auch kleinere Unternehmen sehr gut stemmen können. Unter dem Strich werden die Gewinne im Zuge der besseren Arbeitsleistung den Aufwand ohnehin deutlich übersteigen.

Eike Sagawe

Test-Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.