Acer Predator Triton 300 SE: Gaming-Notebook mit OLED-Display

14 Zoll Diagonale und Nvidia GeForce RTX 3060 als Grafiklösung

Acer hat im Rahmen seines Events next@acer zahlreiche neue Notebooks, Monitore und Desktop-PCs vorgestellt. Eines der neuen Modelle ist der Gaming-Laptop Predator Triton 300 SE. Er sticht vor allem dadurch hervor, dass er ein OLED-Display mit 14 zoll Diagonale, 90 Hz Bildwiederholrate und 2.880 x 1.800 Pixeln als Auflösung mitbringt. Durch das OLED-Panel ist eine Reaktionsgeschwindigkeit von nur 1 ms möglich. Außerdem sollten perfekte Schwarz- und Kontrastwerte eintreffen.

Anzeige

Das Acer Predator Triton 300 SE setzt im Inneren auf Alder-Lake-Chips von Intel – bis zu Core i9H. Für Grafikleistung sorgen Nvidia GeForce RTX 3060 Max Q. Das Notebook wiegt dabei nur 1,8 kg und ist lediglich 17,9 mm hoch. Damit will Acer den Spagat wagen, einerseits Spieleleistung zu bieten und andererseits die Portabilität zu erhalten. Die Kühlung setzt auf ein Zwei-Kammer-System mit AeroBlade-3D-Lüftern mit Vortex-Flow-Technologie.

Acer Predator Triton 300 SE PT314-52s frontal

Wie Sony bei der PlayStation 5, so wirbt auch Acer mit einer verbesserten Abfuhr der Abwärme dank Flüssigmetall-Wärmeleitpaste. An Schnittstellen sind unter anderem Thunderbolt 4, HDMI 2.1 und Wi-Fi 6E an Nord. Die Tastatur bietet eine Hintergrundbeleuchtung und einen Fingerabdruckscanner zur biometrischen Authentifizierung. Wie die Bilder schon verraten, so besteht das Gehäuse des Predator Triton 300 SE aus Metall.

Leider verschweigt Acer derzeit noch den Preis sowie das konkrete Erscheinungsdatum des Acer Predator Triton 300 SE. Wir rechnen mit einem Preis von 1.500 Euro oder mehr. Das Vorgängermodell wanderte für ca. 1.400 Euro über die Ladentheke.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.