Asus ProArt Studiobook 16 (H5600) und Pro 16 (W5600) für Kreative verfügbar

Die beiden Notebooks richten sich an anspruchsvollere Anwender

Asus bringt in Deutschland heute seine neuen Notebooks ProArt Studiobook 16 (H5600) und ProArt Studiobook Pro 16 (W5600) auf den Markt. Das zuerst genannte Modell verzichtet auf ein vorinstalliertes Betriebssystem, verwendet bis zu AMD Ryzen 9 5900HX Mobile als Chip und wahlweise eine AMD Radeon Vega 7 oder Nvidia GeForce RTX 3060 als GPU. Highlight ist hier sicherlich das OLED-Display mit 16 Zoll Diagonale, 3.840 x 2.400 Pixeln und HDR-Unterstützung.

Anzeige

Des Weiteren verfügt das Asus ProArt Studiobook 16 (H5600) über 16 GByte RAM und 1 TByte NVMe-PCIe-3.0-SSD-Speicherplatz. Zu den Anschlüssen zählen zweimal USB 3.2 Gen 2 (Typ-A), zweimal USB 3.2 Gen 2 (Typ-C), HDMI 2.1, 3,5-mm-Audio, Ethernet sowie ein SD-Kartenleser. Es sind auch ein Mikrofon-Array und von Harman/Kardon optimierte Lautsprecher integriert. Wi-Fi 6 und Bluetooth 5.2 sind ebenfalls vorhanden. Als Gewicht nennt Asus ca. 2,4 kg.

Das Asus ProArt Studiobook Pro 16 (W5600) setzt auf Windows 10 Pro bzw. Windows 11 Pro und AMD Ryzen 7 5800H Mobile mit AMD Radeon Vega 7 oder Nvidia RTX A2000 als GPU. Das IPS-LC-Display mit 16 Zoll löst hier mit 2.560 x 1.600 Pixeln auf. Ab Werk sind 16 GByte RAM und 1 TByte SSD-Speicherplatz integriert. Die Schnittstellen sind zum H5600 identisch.

Preise und Verfügbarkeit

  • Das Asus ProArt Studiobook 16 (H5600) ist ab sofort ab 1.699 Euro (UVP) verfügbar.
  • Das Asus ProArt Studiobook Pro 16 (W5600) ist ab sofort ab 1.999 Euro (UVP) verfügbar.

Quelle: Pressemitteilung

André Westphal

Redakteur

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.