Inception

Alles rund um das bewegte Bild

Wertung

10
10
31%
9
11
34%
8
8
25%
7
2
6%
6
1
3%
5
0
Keine Stimmen
4
0
Keine Stimmen
3
0
Keine Stimmen
2
0
Keine Stimmen
1
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 32

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von Dude » 24.08.2010, 13:42

@Annette: Was hat denn Deja Vu mit Inception zu tun?
####

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 29.08.2010, 02:29

10/10 - super genialer Film. Da geht man raus und sinniert über die Welt. Ich mag sowas.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 04.02.2011, 11:52

Uncle Doc hat geschrieben:[...]
Der Soundtrack ist beim ersten Hören nicht so gut wie bei The Dark Knight, vielleicht wirkt er aber in Kombination mit den wohl sehr eindrucksvollen Bildern besser. [...]
Möchte meine Meinung zum Score revidieren, er gefällt mir mittlerweile nach nochmaligen Anschauen des Films auf BD mit der dazugehörigen South Park-Folge als pre-screening apetitzer deutlich besser als die vergangenen Zimmer-Scores, auch wenn es sich natürlich wie bei Zimmer üblich alles ziemlich ähnlich anhört (mehr als nur im Sinne "seinem Stil treubleiben" à la John Williams).
Zuletzt geändert von Uncle Doc am 04.02.2011, 11:54, insgesamt 1-mal geändert.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 14.03.2011, 09:41

Habe ihn jetzt auch endlich gesehen, auf BD. Weiß jetzt auch wieso er nicht den Oscar gewonnen hat, ist ein guter Film, aber perfekt ist er nicht, ich vergebe trotzdem 9/10 Punkten.

Benutzeravatar
DeepBlue
Fleet Captain
Beiträge: 1777
Registriert: 08.03.2004, 15:07
Wohnort: Karlsruhe
Kontaktdaten:

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von DeepBlue » 14.03.2011, 16:56

Ich glaub wenn es von Inception eine 3D Version geben würde könnte man dauerkotzen in manchen Szenen :)
WUAAAAAAH!

Benutzeravatar
JanusPSY
Hartware.net
Beiträge: 1571
Registriert: 06.06.2004, 18:30

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von JanusPSY » 14.03.2011, 17:34

Weiß gar nicht, ob ich schon was geschrieben hatte...

Für mich ist "Inception" nach "Insomnia" mit Abstand Nolans schwächster Film.

Zum einen sind alle Charaktere inklusive des Hauptdarstellers sehr eindimensional und ich konnte keinen Bezug zu ihnen aufbauen. Teilweise entwickelte ich sogar eine Antipathie: Etwa gegen diese Studentin, die quasi von 0 auf 100 zur Traum-Expertin wird und zu Cobbs engster Vertrauten auftseigt. Auch Cobb selbst fand ich extrem egoistisch - jemand der aus persönlichen Gründen zum einen das Leben seiner Partner rücksichtslos in Gefahr bringt und zum anderen nicht davor zurückschreckt das Schicksal eines anderen gnadenlos zu manipulieren.

Weiterhin waren mit die Träume viel zu logisch aufgebaut.

Der viel gelobte "Anspruch" des Films beschränkt sich für mich auf Taschenspieler-Tricks: Okay, es gibt mehrere Traumebenen und man muss etwas aufpassen, um die Übersicht zu behalten. Und dann ist eben die Frage offen, was innerhalb des Films real ist und was nicht. Das soll anspruchsvoll sein? Das sind doch letzten Endes einfache literarische Spielereien und komplett selbstreferenziell. Das haben zig andere Filme uns auch schon in besserer Weise präsentiert. Der Film bot für mich im Fazit eine ordentliche Geschichte und farblose Charaktere. Anspruch sehe ich eher in kulturkritischen Elementen oder eben einer besonders ausgefeilten Geschichte mit dreidimensionalen Figuren - für mich bot "Inception" weder das eine noch das andere.

Für mich war es im Ergebnis ein gerade noch "guter" Blockbuster mit Pseudo-Anspruch. Würde 6 von 10 geben.
Zuletzt geändert von JanusPSY am 14.03.2011, 17:36, insgesamt 1-mal geändert.

Barbara87
Deckschrubber
Beiträge: 5
Registriert: 06.04.2011, 14:51

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von Barbara87 » 18.04.2011, 18:35

War einer der besten Streifen, die ich dieses Jahr gesehen habe.
Hoffe die drehen da noch einen zweiten Teil!

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 05.07.2011, 23:16

Ich muss Janus in manchen Punkten auf jeden Fall zustimmen, wirklich komplex oder anspruchsvoll war der Film nicht. Da wird zu viel gehyped was schon viele vorher in anderer und auch besserer Form gebracht haben. Vermutlich ist der Erfolg und die Massenbegeiterung auch einfach der Tatsache geschuldet, dass Inception sowas mal auf dem Massenmarkt mit diversen Millionen im Topf gebracht hat.

Was mich im Nachhinein ziemlich stört und mir auch den Film in seiner Komposition versaut, ist ein in meinen Augen großer Logikfehler:
Dass einem die Zeit im Traum langsamer vorkommt, man also wenn man real wenige Minuten träumt im Traum mehrere Stunden verleben kann, ist ja bekannt und auch korrekt. Dass aber, wenn man dann im Traum wiederum träumt, dasselbe passieren soll ist für mich völlig unlogisch. Das Gehirn befindet sich schon im Traumzustand und die Beschleunigung ist durch diesen Zustand, der alle weiteren sich darin befindlichen Träume einschließt einmalig gegeben. Die Randbedingung "Traum = schneller" gilt nur für den Zustand und nicht für jeden geschachtelten Traum, da es ein körperlich bedingter Zustand ist und keine übernatürliche Ebene, auf die man sich bewegt. Das macht mir den Gesamteindruck doch etwas zunichte, da sich der gesamte Film darauf aufbaut.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 06.07.2011, 00:14

-.B_Rabbit.- hat geschrieben:Dass einem die Zeit im Traum langsamer vorkommt, man also wenn man real wenige Minuten träumt im Traum mehrere Stunden verleben kann, ist ja bekannt und auch korrekt. Dass aber, wenn man dann im Traum wiederum träumt, dasselbe passieren soll ist für mich völlig unlogisch.
Ob Du mir nun glaubst oder nicht. Aber das was Du als unlogisch empfindest, kann ich allerdings für mich bestätigen.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 06.07.2011, 08:54

Wie meinst Du das? Wie stellst Du denn im Traum Deine Verbindung zur realen Zeit her? Du müsstest ja feststellen können, welche Zeit im realen Leben und in jeder Traumschicht jeweils im Bezug dazu vergangen sein würde...
Zuletzt geändert von -.B_Rabbit.- am 06.07.2011, 08:54, insgesamt 1-mal geändert.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 06.07.2011, 09:56

leute... wie krass seid ihr denn? ihr hattet in wirklichkeit schonmal einen traum im traum? entweder bin ich zu blöd dafür oder ich weiß das nach dem aufwachen nicht mehr, denn das hatte ich noch nie. rein von der logik her find ich das aber nicht unlogisch, denn je tiefer man schläft (je mehr "ebenen", falls es das wirklich geben sollte) desto langsamer vergeht die zeit. wenn man nicht tief schläft geht die zeit auch viel zu schnell rum und man muss schon wieder aufstehen *g*
Zuletzt geändert von stanglwirt am 06.07.2011, 09:57, insgesamt 1-mal geändert.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 06.07.2011, 10:09

Hattest Du das noch nie, dass Du aufgewacht bist und dachtest, der Traum war vorbei - aber dann stellst Du fest, dass Du in einem weiteren Traum bist? Ich hatte das als Kind oft (meist Alpträume) und auch jetzt noch regelmäßig. Wobei regelmäßig heißt, alle paar Monate mal.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

shyvana
Ensign
Beiträge: 20
Registriert: 20.11.2011, 22:00

Re: Inception

Ungelesener Beitrag von shyvana » 20.11.2011, 22:20

Inception war endlich mal wieder ein Film, der mich gefesselt hat. Ich musste ihn mir noch zwei mal anschauen, um wirklich alles zu verstehen. Und das macht einen Film besonders.
-

Antworten