Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Alles rund um fahrbare Untersätze
Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 05.01.2011, 17:01

Nach langer Abstinenz werde ich mir demnächst wieder ein Auto zulegen, denn ich komme günstig an einen alten Audi 80 B4 (88.000km, er muss nur noch den Werkstattcheck überstehen). Leider fehlt hierfür ein brauchbares Radio und ein Navi wird auch benötigt.

Ich werde in 2-3 Jahren voraussichtlich endlich mit allem Referendariats- und Promotionskram fertig sein und endlich ernsthaft Geld verdienen, sodass dann etwas Neuwertiges und wesentlich Schickeres anstehen wird. Der Wagen soll also erstmal nur für die Zeit ausreichen. Ich will also nicht zu viel in Technik investieren, die ich nachher ggf. nicht mehr brauche. Allerdings denke ich, dass ich zumindest das Navi noch weiterverwenden können werde. Da darf es also ruhig etwas brauchbares sein. Evtl. spricht ja auch nichts gegen eine Übernahme des Radios. Dieses soll vor allem ne gute iPod Steuerung haben und mit USB- und/oder Klinkenanschluss versehen sein und dabei möglichst nicht so billig aussehen, wie die meisten Nachbau-Radios... Guter Klang ist natürlich Pflicht, wobei dem bei den verbauten Lautsprechern natürlich Grenzen gesetzt sind.

Nach ein wenig Suchen bin ich auf folgende Navis und Radios gestoßen, kann dazu jemand etwas sagen oder mir evtl. - in der Preisklasse oder drunter - etwas Besseres empfehlen?

Navis: Radios:
Zuletzt geändert von Solar am 05.01.2011, 17:22, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Benny » 05.01.2011, 19:21

bist du dir sicher das der noch lang fährt? nur mal als denkanstoss.. wasn das fürn baujahr?

Bei Navis schwör ich auf tomtom
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Rayzor
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3885
Registriert: 08.03.2004, 17:04
Wohnort: Waterkant
Kontaktdaten:

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Rayzor » 05.01.2011, 20:14

Ich hab das Navigon 6310 und bin schwer zufrieden. Wobei das 70 Plus auch nicht schlecht klingt.
Von den B4ern fahren noch ne ganze Menge rum. Hatte auch mal nen alten Audi, ein wirklich zuverlässiges Auto (Audi 90, BJ 88), die 2-3 Jahre wird er wohl noch halten, sofern er bisher gut gepflegt wurde und nicht "verbastelt" ist.
[~X~]
1909% BVB

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 05.01.2011, 23:59

Also die Möhre ist noch im unverbastelten Originalzustand und stand die letzten drei Jahre ungefahren in der Garage rum - davor eher ein Opa-Fahrzeug. BJ 94, das ist natürlich nicht mehr jung aber rein Motor-technisch sollen die wohl schon so 200.000 km aufwärts packen, da ist also noch viel Luft. Lasse mir das Teil nicht viel kosten, wenn er für 1.000,00 Euro straßenfertig mit 2 Jahren TÜV usw. ist, nehm ich ihn, ansonsten Verschrottung oder Verkauf ins Ausland - daher der Werkstatt-Check. Man munkelt aber solche Audis haben viele Liebhaber in der Tuning-Szene (nur kenn ich mich da überhaupt nicht aus), die sie sich noch was kosten lassen.

Wo liegen denn die Vorteile von TomTom ggb. Navigon bzw. andersrum? Für mich sieht das irgendwie leistungstechnisch alles gleich aus - außer dass Navigon definitiv die optisch ansprechenderen Geräte hat.

Kennt ihr euch mit dem TMC Zeugs aus?
Muss man das jährlich nachkaufen? Was kostet denn der Spaß? Bringst das überhaupt?
Zuletzt geändert von Solar am 06.01.2011, 00:01, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
st3660a
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4761
Registriert: 08.03.2004, 14:00
Kontaktdaten:

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von st3660a » 06.01.2011, 10:48

Ich nutze beruflich Navigon und TomTom. Würde jederzeit das Navigon nehmen, finde ich von der Bedienung irgendwie intuitiver. Außerdem sehen die Navigons besser aus :)
Navigon - TomTom ist aber wie Nvidia - Ati :)
TMC ist schon praktisch und sollte in DE soweit ich weiss auch kostenlos empfangbar sein. Sorft halt dafür, dass du um Staus etc. herumgeleitet wirst falls möglich. D.h. in die Routenberechnung gehen auch die Strassenauslastungen mit ein. Wenn du schnellstmöglich ans Ziel kommen willst ist das schon praktisch.

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 06.01.2011, 12:12

Vielen Dank!
Mir ist Navigon irgendwie auch sympathischer. Ob jetzt aber 70 plus oder 6310... keine Ahnung, ich sehe nicht mal so recht, wie die sich überhaupt unterscheiden sollen.

Ich lese grade irgendwo was von TMCPro, TMC und TMC Free, allerdings finde ich nirgends eine Erklärung wie man das mit den Navis auswählen kann - also ob jedes Navi die Auswahl zwischen den kostenpflichtigen udn kostenlosen Diensten hat, wie man das auswählt, etc. - sehr undurchsichtig... Grundsätzlich fände ich TMC nämlich schon ne prima Sache.

Edit: Aha, ich sehe grade, dass das Navigon 40 wohl der Nachfolger vom 6310 sein soll und das 70er dann wohl das etwas bessere Modell - nur inwiefern es besser sein soll, ist mir unklar.
Zuletzt geändert von Solar am 06.01.2011, 12:31, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Rayzor
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3885
Registriert: 08.03.2004, 17:04
Wohnort: Waterkant
Kontaktdaten:

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Rayzor » 06.01.2011, 18:18

TMC Pro ist kostenpflichtig, hier der dazugehörige Wiki-Artikel, der es ganz gut beschreibt. Mir persönlich reicht TMC als kostenfreie Variante.

Das 6310 kann schon recht viel, dass 70 Plus etwas weniger, aber auch alles, was man für gewöhnlich braucht. Ein Vorteil ist die Größe (5" gegenüber 4,3").


Was kann das 6310 mehr:
- Bluetoothfreisprecheinrichtung (wers braucht)
- 3D View (sieht toll aus :D), frisst aber Akku, wenn man keinen Zigarettenanzünder hat :).
- Beschilderung und Reality View Pro (weiß jetzt nicht genau den Unterschied zwischen normal und pro)

Über diesen Link kannst du die Geräte gut vergleichen.
[~X~]
1909% BVB

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 06.01.2011, 19:50

Cool, vielen Dank!
Nach dem Rumsurfen macht mich jetzt plötzlich das Navigon 8410 total an... Hmmmm, allerdings halt gleich mal doppelt so teuer für ne bessere Optik und einen Mediaplayer, den ich vermutlich eh nicht nutze...

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Benny » 07.01.2011, 08:54

Navigon hat aber kein HD Traffic, kostet nach 3 monaten zwar nen 10er im monat, dafür hast du aber zu 99,9% nie wieder staus. TMC ist veraltet
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 07.01.2011, 10:48

HD Traffic? Was ist das denn nun wieder? Gehört das zu TMC Pro?
Denke es wird nun auf das Navigon 70 Premium oder das 8410 rauslaufen.

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 07.01.2011, 11:04


Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 07.01.2011, 17:25

Danke!
Aha, also TMC Alternative nur von TomTom. Hm, kostet mir zu viel um ehrlich zu sein, so oft brauch ich jetzt auch keine Staumeldungen. Zudem haben die Navigon Geräte scheinbar die besseren Gimmicks, nachdem, was ich bisher im Netz lesen konnte. Bei Navigon gibts wohl nur zu bemängeln, dass die Software etwas anfällig ist (vielleicht aufgrund der tausend Gimmicks).
Kann denn auch jemand was zu den Radios sagen?

Benutzeravatar
Laz-Y
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2386
Registriert: 08.03.2004, 13:02

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Laz-Y » 07.01.2011, 18:35

War eigentlich kein Becker Navi?

Benutzeravatar
Rayzor
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3885
Registriert: 08.03.2004, 17:04
Wohnort: Waterkant
Kontaktdaten:

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Rayzor » 07.01.2011, 20:25

Ich musste letztes Mal so lachen, wo wir in Bayern (auf dem Weg zu einer LAN) hinter einem ATU Laster fuhren und hinten an der Ladeklappe sinngemäß zu lesen war:
ATU Lastwagen hat geschrieben:Folge mir, wenn du in keinen Stau geraten willst. Ich nutze HD Traffic von Tom Tom.
Das Ende vom Lied war: 2 Minuten vor ihm gefahren und gleich in einen Stau gekommen :D (Was ja nicht an TomTom liegen muss, aber es war ne schöne Situationskomik).

Das 8410 find ich ehrlich gesagt viel zu teuer (Kosten/Nutzen).
Zuletzt geändert von Rayzor am 07.01.2011, 20:27, insgesamt 4-mal geändert.
[~X~]
1909% BVB

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 07.01.2011, 21:07

Ja tendiere jetzt doch zum 70 premium - is zwar auch sehr teuer (200,-) aber bringt wirklich viele Features und is nich so unausgereift wie das 8410 Premium.
200,- wärens mir noch wert.
Schade nur, dass es die Dinger nicht mit größeren Displays gibt - 5" sind zwar schön, damit man sie auch mal als Fußgänger-Navi benutzen kann aber im Auto ist was großes doch schon schöner.
Ein Becker hatte ich dieser Tage in der E-Klasse auf der fahrt nach Wien - die ist ja nun von Ba-Wü aus wirklich keine Streckenherausforderung, trotzdem konnte das Teil garnix: Kein TMX, keine Möglichkeit sinnvoll die Strecke anzuzeigen, kein Touchscreen, keine Tankstellen Info, nix. Also is sicher nich das jüngste gewesen aber seither bin ich sauer auf Becker... - obwohl die gegenüber von meiner alten Firma produzieren! ;-)
Schon die Website von denen zeugt von ihrer Fortschrittlichkeit... ^^

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 08.01.2011, 14:26

3 Jahre nicht gefahren zu werden ist u.U. gar nicht so gut für ein Auto - also lass gründlich checken :)
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 09.01.2011, 14:47

Ja ich hab auch schon bisschen Sorge wg. festgefressener Bremsen, usw.
Nun, die Werkstatt wird mich ja im Laufe der nächsten Tage hoffentlich erleuchten! :-)

Sponti
Lt. Commander
Beiträge: 159
Registriert: 05.08.2005, 22:35

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Sponti » 11.01.2011, 13:57

Mach dir mal keine Sorgen wegen dem Auto. Da muss die Bremse wieder gängig gemacht werden und neue Reifen evtl, neues Öl rauf und Zündkerzen neu. Dafür ist der Audi vollverzinkt, die Motoren halten deutlich 300.000 km+ und Ersatzteile sind sehr günstig zu bekommen. Sprech aus Erfahrung^^

Benutzeravatar
X_FISH
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2121
Registriert: 06.02.2004, 20:34
Wohnort: Dahoim!
Kontaktdaten:

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von X_FISH » 11.01.2011, 15:27

Was mir eigentlich fehlt: Wie oft wirst du das Navi wirklich nutzen?

Ich habe ein olles Garmin ohne TMC, Deutschland, Schweiz und Österreich drin und gelegentlich fahre ich daher auch mitten im Nichts herum:

Bild

Ursache: Straße wurde ca. 1 Jahr nach dem Erwerb des Navis fertiggestellt. :)

An das gewünschte Ziel bin ich damit bisher immer gekommen. Inzwischen schreiben ja manche Navi-Tests auch schon davon, dass die beliebten Ausweichstrecken dank der TMC-Nutzer teilweise noch zäher laufen als einfach auf der Autobahn zu bleiben und den Stau regulär »auszusitzen«. Sozusagen »dank Navi in den neuen Stau«. :)

Da reicht dann evtl. ja schon ein Garmin nüvi 1200 inkl. aktuellem Kartenmaterial (kostenfreier Download davon 60 Tage ab Kauf).

Sollte es eher um innerstädtische Navigation gehen ist TMC vermutlich sowieso relativ sinnfrei. Wohin soll man schon groß ausweichen bzw. wie lang kann der Stau schon sein?

Die 80 Euro würde ich dann eher ins Fahrzeug (bzw. den Tank) als in ein Navi investieren. :)

Grüße, Martin

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 13.01.2011, 14:26

Also machen wir uns mal nix vor: Ich "brauche" ganz sicher kein Navi. Aber ich finde einfach Technik cool und wenn ich mir schon sowas hole, dann auch mit möglichst tollen Gimmicks! ;-)
Die Vernunft (meine Freundin...?) spricht allerdings wohl eher dagegen... :-) Mir egal, da muss die Vernunft jetzt eben durch. Für die ein oder andere Urlaubs- oder Besuchsfahrt oder mal nen Ausflug, zu dem das Umland hier einlädt, ist es sicher ne praktische Sache. In der Stadt fahre ich sowieso immer nur Fahrrad.

@Sponti: Die Möhre ist zumindest mal beim ersten Versuch angesprungen, nachdem man die Batterie überbrückt hatte, das macht in der tat Hoffnung! :-) Hast du auch so einen? Nicht zufällig noch einen alten Felgensatz übrig? Brauche noch welche für den Sommer...

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 15.01.2011, 19:42

Falls es jmd. interessiert:
Hab mittlerweile auch Nachricht aus der Werkstatt: Das lange Stehen hat doch seine Spuren hinterlassen: Bremsen hinten, Bremskabel, Bremsflüssigkeit, etc. müssen neu gemacht werden. Dazu TÜV, AU, Öl-Wechsel, usw.
Kommt ganz schön was zusammen (ca. 800,00 €) bis das Teil wieder fährt. Hab allerdings einen Freundschafts-Kaufpreis bekommen, sodass ich nun nur noch 600,00 € für den Wagen bezahlen muss; insg. also 1.400,-. Denke damit komme ich ganz gut weg, denn die Kiste fährt sicherlich noch eine Weile bei nur 88000 Km.

Der Mensch von der Werkstatt meinte, dass auf dem freien Markt wohl noch locker 2.000,00 zu holen wären und ich mit 1.400,00 gut beraten wäre - hoffe das stimmt auch ;-)

Sponti
Lt. Commander
Beiträge: 159
Registriert: 05.08.2005, 22:35

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Sponti » 16.01.2011, 22:22

Nein Felgen hab ich leider nicht, such selbst noch Original-Audi-Alus^^

Das ist nen echt guter Kurs für 1.400 Euro. Hab selbst nen B3, den Vorgänger Audi 80. Hab den in der Erwartung gekauft, dass er Ausbildung und Studium übersteht, und da sich das Studium dem Ende neigt, hat er seinen Auftrag mehr als erfüllt. Und das ohne große Zickereien, außer Verschleißteile nichts wesentliches, vorallem kein Gegammel/Rost.

Das einzige was bei deinem demnächst mal anfällt ist dann noch der Zahnriemen. Ist bei Audi alle 120tkm. Falls der noch nicht gewechselt wurde, würd ich das bald in Betracht ziehen, da der auch altert.
Zuletzt geändert von Sponti am 16.01.2011, 22:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 17.01.2011, 12:35

Ah, na dann ;-) Werde vorerst fürn Winter mal mit irgendwelchen gebrauchten Stahlfelgen vorlieb nehmen (sobald ich welche gefunden hab...) - für die Sommerreifen sind schon Audi-Alufelgen dabei, das muss reichen!
Ohje, Zahnriehmen, wie? Muss ich da mit hohen Kosten rechnen?

Sponti
Lt. Commander
Beiträge: 159
Registriert: 05.08.2005, 22:35

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Sponti » 17.01.2011, 15:15

Naja wenn du privat jemanden kennst kommste da so mit 100-150 Euro weg. Freie Werkstatt denke ich mal so 300 Euro, VAG-Werkstatt 450 aufwärts. Hab damals beim Bekannten 100 Euro bezahlt.

Benutzeravatar
Solar
Fleet Captain
Beiträge: 1176
Registriert: 21.03.2004, 10:09
Wohnort: Freiburg

Re: Ausstattung fürs Auto: Navi und Radio

Ungelesener Beitrag von Solar » 17.01.2011, 17:32

Mal noch was anderes: Habe grade festgestellt, dass der Wagen ja noch Euro 1 ist - viel zu teuer. Will ihn daher umrüsten lassen und habe im Netz Mini-Kats für ca. 60,- Euro gefunden. Weiß allerd. nicht, ob man denen trauen kann. ATU würde mir einen Kaltlaufregler einbauen, der sogar zu D 3 führen würde. Kostet aber gleich 200,- Euro rum.
Was würdet ihr vorschlagen? KLR (D 3) oder doch nen Minikat (Euro 2) und ne Werkstatt suchen, die mir den kurz einbaut? (Scheint nicht sehr aufwendig zu sein)

Antworten