Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Provider, Webspace, Browser, Messenger, Viren(scanner) & Co.
Antworten
Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von Cheops » 26.05.2013, 20:45

Nach meinem Hauskauf und der Renovierung bin ich jetzt erst dazu gekommen mich mal vorm Rechner zu hocken.

Und was sehe ich da, nur 2 Mbit Leitung vorhanden. Versatel angerufen und der meinte es wäre nicht mehr möglich, und dafür macht er kein Störungsticket auf.
Da ich kein Plan davon habe mal ein Bild von meinem Router. Ich weiss noch das in meiner alten Wohnung was von Leistungskapazität von 12Mbit stand, damals sagte man mit eine 6Mbit würde stabil laufen. Jetzt is es bei 7Mbit, müsste die 6er dann nicht auch laufen? Kein Plan

Mich ärgert besonders das nie erwähnt wure das ich abgestuft werde. Die Anschrift etc hatten die ja schon alles. Ich zahle 6 bekomme aber nur 2


http://www.pic-upload.de/view-19480999/ ... x.jpg.html

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 26.05.2013, 21:09

Hast du mal verschiedene Speedtests im Internet ausprobiert? Du zahlst bis zu 6 Mbit und wenn nicht mehr als 2 Mbit geht, bekommst du eben auch nicht mehr. Daran dürfte auch ein Wechsel zur Konkurrenz nichts ändern, außer du kannst zu einem Kabelanbieter wechseln.

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von Cheops » 26.05.2013, 21:17

Speedtests ergaben von 0,9 bis 1,4 Mbit, nach Routerreset max 2 Mbit

Der Versatel Techniker sagte ja selber das die Konkurrenz evtl mehr machen kann, wenn diese eine Leitung mehr zuschaltet. Keine Ahnung wie das geht, aber so hat er sich ausgedrückt.
Mich ärgert es halt nur, das man mir auch nach dem Auftrag für den Umzug immer die 6 Mbit angesagt hatte, wollte ja sogar höher und 16 nehmen. Dies würde aber nicht funktionieren bei dem Anschluss. Also ging ich von den 6Mbit aus, sonst hätte ich mich ja sofort nach Alternativen umgeschaut.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 26.05.2013, 21:30

Eine Leitung mehr bekommt man nicht.
Teilweise können DSL Anschlüsse noch so geschaltet werden, dass auch die Telefonfrequenzen mitgenutzt werden (Annex J). Dann geht evtl. mehr.
Ansonsten bleibt aber höchstens Kabel oder VDSL, wo man vielleicht an einen anderen Verteiler kommt. Wenn das beides nicht geht, dann hast du wohl Pech gehabt.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 26.05.2013, 21:30

Ist die Frage was die bei sich im System sehen, wahrscheinlich auch nur bis zu 6 Mbit und sagen dann eben, dass dies verfügbar ist. Kleinere Tarife als 6 Mbit scheinen die ja nicht zu haben.

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von slrzo » 26.05.2013, 21:38

Ein Anbieterwechsel kann helfen, muss er aber nicht. Evtl. haben andere Anbieter nicht ganz so "hohe Anforderungen" an die Leitungsqualität und schalten da mehr frei.
Aber darauf würde ich nicht unbedingt spekulieren bzw. sich das schriftlich geben lassen mit Kündigungsrecht bei Nichterreichung!
Bleibt höchstens ein Wechsel auf z.B. Kabel-Internet.

Wir sind im März ebenfalls umgezogen. Zwar nicht weit (ca. 500m Luftlinie). In der alten Wohnung ging nur 3mbit. Jetzt im Haus nur 6mbit obwohl laut Verfügbarkeitscheck 16mbit angeblich gingen. Die Telekom Störhotline konnte auch nichts machen bzw. meinten wir wären nur auf 6mbit eingestellt (im Online Kundencenter nicht ersichtlich, da bis zu 16mbit...) und nicht mehr möglich ist.
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von Cheops » 26.05.2013, 21:44

Bin auch nur ca 1,5 km Luftlinie von der alten Wohnung weg. Ich hätte die festnageln sollen auf ca 6 Mbit, gefragt hatte ich ja ob die jetzige Leistung beibehalten wird, oder ich noch höher kann. Antwort war sinngemäß " Ja ich gehe davon aus das es für 6 Mbit reicht". Bei der Antwort " Das wird wohl nur für 2 Mbit reichen", wäre ich nicht bei Versatel geblieben und hätte mein Glück woanders versucht

Kabel Internet? Kann ich doch nur bestellen wenn ich auch KabelTV liegen habe oder? Ich mein ich bin SAT Empfänger
Zuletzt geändert von Cheops am 26.05.2013, 21:48, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 26.05.2013, 21:53

Überprüf deine Adresse einfach bei Unitymedia, ist die einfachste Lösung. TV über Kabel muss man nicht dazu bestellen, auch nicht die Grundgebühr zahlen, vorhanden muss es aber natürlich sein, wenigstens irgendwo im Keller.
Zuletzt geändert von KoreaEnte am 26.05.2013, 21:54, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von Cheops » 26.05.2013, 21:58

Antwort von Unitymedia:
Ein TV-Kabelanschluss Vertrag ist für einen Internet- und/oder Telefonanschluss (1play/2play) nicht Voraussetzung. Sie können unseren Highspeed-Internet- oder Telefonanschluss also auch bestellen, wenn Sie über Satellit oder Antenne fernsehen. Für die Nutzung der Unitymedia TV-Receiver ist ein Kabelanschluss allerdings Vorraussetzung.

Dann werd ich mal versuchen bei Versatel rauszukommen. Adressprüfung war positiv

Edit
Brief an versatel is raus, aber dennoch werd ich es morgen mal mit fogenden Fragen versuchen, Tipp ausm Versatel Forum:
- welches kaufmännische profil habe ich ?
- welches technisches profil der anschlausskennung ist eingestellt ?
- ok, also abweichend, daher nehmen sie bitte folgendes störticket auf
(notfalls mehrfach vorherigen satz stumpf wiederholen) :
modem synct falsch,bitte richtiges technisches 6mbit profil in der anschlusskennung einstellen.
Zuletzt geändert von Cheops am 26.05.2013, 22:49, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von Cheops » 27.05.2013, 22:18

Heute nochmal die Hotline angerufen. Geht nix anderes und ein Ticket nimmt er dafür nicht auf. Um rauszukommen muss ich evtl 250 € bezahlen, aber mal schaun was die Antwort von Versatel ist, die Vögel hatten mir ja 6Mbit zugesagt bzw ähnliche Leistung wie an der Mietwohnung. und 2Mbit ist für mich nicht "ähnlich"

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 27.05.2013, 22:27

Hattest du auch mal bei der Telekom einen Verfügbarkeitscheck gemacht?

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von Cheops » 27.05.2013, 22:48

Jetzt nach deinem Tipp ja, Ergebnis
Call & Surf Basic (mit bis zu 2 MBit/s)
Call & Surf Comfort (mit bis zu 2 MBit/s)
Call & Surf Comfort Plus (mit bis zu 2 MBit/s)

Werd morgen mal bei Unity anrufen und fragen was die machen können bzw min/max an meinem Anschluss möglich
Zuletzt geändert von Cheops am 27.05.2013, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14630
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 27.05.2013, 23:16

Bei Kabel ist dann wieder alles möglich, aber wenn die Telekom nur 2 MBit kann, dann kriegt man bei den anderen auch nicht wesentlich mehr.

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von Cheops » 29.05.2013, 01:46

Erstes Fax war negativ, keine Chance rauszukommen aus dem Vertrag wegen dem Passus "bis zu". Jetzt frag ich mal die Bundesnetzagentur und die Verbraucherzentrale (nehmen die echt 20€ für ne Anfrage?) was die davon halten , bzw Sonderkündigung wegen Nichteinhaltung von Leistungen, darin enthalten auch extremer Leistungsverlust. Irgendie so steht das

push
Captain
Beiträge: 944
Registriert: 08.03.2004, 14:04
Wohnort: Schüttorf
Kontaktdaten:

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von push » 29.05.2013, 08:00

Extremer Leistungsverlust? Sehe ich hier nicht, immerhin hattest du bisher noch nicht mehr Leistung als du jetzt hattest, deshalb kann es auch keinen Verlust geben.
Grundsätzlich ist es möglich, dass dir der ISP mündlich etwas zusagt. Allerdings bringt dir das in der Praxis nicht viel, wie du vielleicht jetzt sehen kannst. Du musst beweisen was für dich günstig ist, also auch, dass der ISP dir diese Zusage gemacht hat. Solange du diese Zusage nicht schriftlich in den Händen hälst könnte das sehr sehr schwierig werden.
In diesem Falle muss man leider sagen: Pech gehabt. Beim nächsten Mal weißt du es besser und lässt dir eine solche Zusage schriftlich geben. Wenn du das nicht wollen gehst du wo anders hin.
Auspacken, schütteln, glücklich sein

Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von groundzero » 29.05.2013, 11:44

Wie lange bist denn da gefangen? 24 Monate?
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von Cheops » 29.05.2013, 22:23

Hatte ja in Verbindung mitm Umzug verlängert, und Widerruf nicht mehr möglich da über der Zeit. Versatel zeichnet ja Gespräche auf, allerdings stichprobenartig wie sie es nennen. Hoffe mal das genau dieses dann aufgezeichnet wurde.

Und wegen Leistungsverlust! Die Zusage wurde gemacht, und wenn ich dann nur 33 % der Leistung erhalte, find ich das nicht ok. Die Beweislast liegt bei mir schon klar, und das wird nahezu unmöglich wenn die auch die Bänder in ihren Händen halten was die Verlängerung angeht.

Zur Not kann ich kündigen und muss mich rauskaufen mit 250 €. Mich ärgert es halt das man die Zusage macht, aber noch mehr das ich nicht nachgehakt habe und die Leitung hab messen lassen. Blindes Vertrauen is nich immer gut :D

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von Cheops » 02.06.2013, 19:08

Anruf bei Unitymedia ergabe, ich hab Kabelanschluss liegen bis ans Haus, also im Keller ;D wurde aber nie genutzt vom Vormieter. Und der Vorbesitzer verneinte auf die Frage ob hier Kabel liegt
Die Hotline sagte mir, wenn ich bestelle kommt ein Techniker raus und schliesst alles an, sollte es nicht funktionieren (warum auch immer) kommt kein Vertrag zustande.

Die Frage: Schonmal jemand erlebt das ein vorhandener Kabelanschluss nicht genutzt werden kann
Zuletzt geändert von Cheops am 02.06.2013, 19:08, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 02.06.2013, 20:17

Wenn der unten liegt, wird er wohl auch funktionieren. War in meinem Fall übrigens ähnlich, da lag er auch nur unten und Unitymedia hat komplett alles bezahlt, damit ich das auch in meiner Wohnung nutzen kann, also neue Leitung und Dose verlegt und alles angeschlossen usw.

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: Von 6 Mbit auf 2 Mbit abgestuft, notwendig?

Ungelesener Beitrag von Cheops » 17.11.2013, 11:54

So das Thema hab ich wieder aufgenommen um aus dem Vertrag zu kommen.

Habe nun Unitymedia 3Play 50 Mbit, inkl 12 Monate Grundgebühr Erstattung. Zwar alles Geräte noch über WLan, kommen zwischen 10 und 22 Mbit an, aber die Tage werd ich ein Kabel legen zum PC. Der Techniker hat schnell und extrem sauber alles verlegt, erste Sahne.


Hab nun folgendes rausgefunden und hätte gern ne Einschätzung wie die Chancen sind doch rauszukommen aus dem Vertrag mit folgenden § http://dejure.org/gesetze/TKG/46.html
Zuletzt geändert von Cheops am 17.11.2013, 12:03, insgesamt 3-mal geändert.

Antworten