Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Auktionen, Versand, Händler, Probleme, Rechtliches...
bonda
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2009, 16:56

Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von bonda » 19.11.2009, 17:03

Hi Leute,

ich war mal Besitzer eines Asus G1S welches im Sommer kaputt gegangen ist.

Nach langem hin und her, etlichen Telefonate und E-Mails zu ASUS habe ich gestern nun meine Gutschriftsnummer bekommen für "eine vollständige Gutschrift abzüglich eines Aufwand-Abschlags den Ihnen Ihr Fachhändler nennen kann" (Zitat aus der E-Mail).

Ich habe seinerzeit das NB bei einem Händler in meiner Stadt gekauft, sprich nicht übers Internet und als ich heute mit diesem Telefoniert habe, wurde mir gesagt, dass er mir nur ein neues Gerät besorgen würde, auf keinen Fall aber das Geld auszahlt. Bzw. vllt. den Zeitwert des Gerätes 300€-400€ (Neupreis 1599€).

Ich bin total schockiert von dieser Aussage, denn in meinen Augen darf er mir die Auszahlung der Gutschrift gar nicht verweigern. Hat er da überhaupt recht zu? Er hat mit mir am Telefon gar nicht reden wollen und meinte, dass er mir das Gespräch in Rechnung stellen würde, nachdem ich mehrmals auf eine Auszahlung der Gutschrift gedrängt habe.
Hat jemand von euch da einen Rat für mich? Hat er eine rechtliche Grundlage für sein Vorgehen?

Ein anderes Gerät kommt für mich nicht in Frage.

Sieht jemand eine andere Möglichkeit als damit zu einem Anwalt zu laufen und wenn nicht, wie hoch sind meine Erfolgschancen damit durchzukommen?


Gruß
Bonda

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 19.11.2009, 17:11

Hast du beim Händler reklamiert oder direkt bei Asus? In ersterem Fall denke ich, dass du bei dieser Gewährleistungsabwicklung keinen Anspruch hast. In letzterem Fall, also wenn das über die Garantie von Asus gelaufen ist, dann mE schon eher.
>kq

bonda
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2009, 16:56

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von bonda » 19.11.2009, 17:21

Hi,

Reklamiert wurde das ganze bei Asus direkt von mir.

Kannst du mir nen Tip geben, wie ich da am bessten vorgehe?
Ich habe gerade eben noch mir der ASUS Hotline telefoniert und die meinten, dass es nicht so laufen sollte, aber dass sie nicht mehr tun könnten als das Geld an den Distributor auszubezahlen, was schon geschehen sei.

Gruß
Dennis

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 19.11.2009, 19:30

Schick ihm ein Schreiben, worin du ihn mit Fristsetzung (festes Datum in 2 Wochen reicht) aufforderst, die Gutschrift in kompletter Höhe zu erstatten oder er die rechtliche Grundlage für seine Einbehaltung/Verrechnung darlegen soll.
Lässt er die Frist verstreichen, müsstest du herausbekommen, wieviel Geld da nun geflossen ist und treibst den Betrag dann über einen Mahnbescheid ein. Um das Kostenrisiko zu minimieren, sendest du ihm den Antrag erstmal per Fax zu. Kommt kein Geld, ab zum Amtsgericht damit.
>kq

bonda
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2009, 16:56

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von bonda » 19.11.2009, 21:17

Hey super, das ist doch schon mal eine erste Möglichkeit für mich!
Werde das dann morgen genau so machen und berichten was dabei rummkommt. Ein dickes Dankeschön an dich H3LL S3RV4NT.

Falls jemand auch schon mal einen ähnlichen Fall hatte und Tipps hat, immer her damit.

Gruß
Dennis

bonda
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2009, 16:56

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von bonda » 01.12.2009, 16:01

Hi,
habe jetzt eine E-Mail als Antwort auf meinen Brief an den Händler vorliegen in der dieser sich auf § 323 BGB und § 324 BGB beruft, wonach er nicht zu einer Auszahlung verpflichtet sei. Er bietet mir nochmals ein gleichwertiges Austauschgerät an.

Ich hab mir nun die Paragraphen durchgelesen, bin aber der Meinung, dass diese nichts mit der verweigerten Auszahlung zu tun haben. Ich möchte ja nur, dass er die von ASUS bereits getätigte Auszahlung an ihn, an mich als "Geschädigten" auszahlt.

Da die Garantieabwicklung ja direkt zwischen mir und ASUS geschehen ist, bin ich der Ansicht, dass auch der Vertragsrücktritt zwischen ASUS und mir bereits geschehen ist und mir nun das Geld auch zusteht, welches ASUS mir zugesichert hat.
Wie könnte ich dem Händler entgegnen? Ist dies Geldunterschlagung oder wäre damit zu hoch gegriffen?

Wäre super, wenn mir da nochmal geholfen werden könnte. :-)
Danke im Vorraus!

Gruß
Dennis

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 01.12.2009, 20:25

Investiere ein paar Euros und gehe zum Verbraucherschutz.

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 02.12.2009, 01:56

Ich würde ihm mitteilen, dass hier keine Sachmängelhaftung in Anspruch genommen wurde, sondern die davon unabhängige Herstellergarantie. Somit sind die Paragraphen zur Sachmängelhaftung und deren Abstellung durch Nacherfüllung respektive Rücktritt überhaupt nicht einschlägig, da der Vertrag zwischen ihm und Dir davon nicht tangiert wird. Vielmehr hat er Geld vereinnahmt, was offiziell dir zusteht. Setze ihm eine neue, kurze Frist und lege ihm dar, dass dies den Straftatbestand des Betruges erfüllt und du bei Verstreichen der Frist Anzeige erstatten wirst und das Geld im Rahmen eines Mahnverfahren eintreiben lassen wirst.
Der Verweis auf die Verbraucherzentrale ist dennoch gut, hier kannst du dir eine rechtssichere Auskunft holen, alternativ kostenpflichtig über RÄ in Rechtsforen.
>kq
Zuletzt geändert von H3LL S3RV4NT am 02.12.2009, 01:57, insgesamt 1-mal geändert.

bonda
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2009, 16:56

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von bonda » 02.12.2009, 12:22

Vielen Dank! Werde dann erstmal so verfahren und ein erneutes Schreiben aufsetzen.

Zur Verbraucherzentrale zu gehen, habe ich mir auch schon überlegt. Das Problem ist nur, dass es hier in Braunschweig keine gibt.
Ich denke ich werde zunächst mal seine Reaktion abwarten, denn die Anzeige und das Mahnverfahren, sollten ihn schon etwas ins Grübeln bringen, wenn er im Unrecht ist.

Benutzeravatar
alkoholminister
Captain
Beiträge: 785
Registriert: 16.06.2004, 18:32

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von alkoholminister » 02.12.2009, 13:48

und du hast das in braunschweig gekauft?
würde mich ja brennend interessieren, welcher händler das ist^^ einen verdacht hätte ich ja^^
alkoholismus gibt es nicht, das ist nur ein gerücht! und bier macht keinen dicken bauch!

bonda
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2009, 16:56

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von bonda » 02.12.2009, 18:36

Ne, ist nicht in Braunschweig gekauft, studiere bloß da ;-)

bonda
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2009, 16:56

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von bonda » 09.12.2009, 12:43

Hi,
wollte von mal von nem Zwischenstand berichten.
Nachdem gestern die von mir gesetzte Frist ausgelaufen ist, hatte ich heute eine Mail in meinem Postfach von dem Händler.
Er bietet mir nun an mir den Zeitwert von meinem alten NB, den er auf 500€ geschätzt hat, auszuzahlen und weist nochmal darauf hin, dass er nicht verpflichtet sei, dies zu tun.

Natürlich werde ich mich damit nicht zufriedengeben, da von ASUS eine vollständige Gutschrift mir zugesprochen wurde (1599€ minus Aufwandabschlag).

Ich denke ich werde am Freitag bei der Polizei Anzeige stellen und auch das Mahnverfahren einleiten, denn ich sehe mitlerweile keinen anderen Weg und ich wüsste auch nicht mehr, was ich im per E-Mail mitteilen sollte, denn der Händler sieht sich ja fälschlicherweise im Recht.

Habt ihr vielleicht noch nen Rat für mich oder würdet ihr das jetzt auch so machen?

Gruß
Bond@

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 09.12.2009, 13:14

vielleicht hab ich die antwort jetzt auch übersehen, aber wieso überweist ASUS eigentlich an den händler, wenn du die Garantie doch direkt geltend gemacht hast und der Händler garnicht involviert war?

anzeige bringt dir nix, werden sie wahrscheinlich nichtmal aufnehmen. mahnverfahren ist gut, bei einspruch brauchste aber auch nen anwalt. IMHO kannst du genauso gut jetzt direkt zum anwalt gehen und das würde ich an deiner stelle auch machen.

wenn du von asus eine schriftliche zusage hast, dass sie dir betrag XYZ als entschädigung auszahlen, dann würde ich mich an ASUS wenden, wo denn die kohle bleibt. wenn die einfach fälschlicherweise an den händler überweisen, kann das nicht dein bier sein. sollen sie sich doch drum kümmern, wie sie das geld vom händler zurück bekommen.
Zuletzt geändert von stanglwirt am 09.12.2009, 13:21, insgesamt 2-mal geändert.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

bonda
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2009, 16:56

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von bonda » 09.12.2009, 13:51

Tja, das wird halt so von ASUS geregelt, dass die die Kohle an die Distributoren/den Händler ausbezahlen und von dem soll man sich dann das Geld holen.
Denke, dass dieser Weg auch in dem Vertrag zwischen Asus und dem Händler als Verpflichtung verankert sein sollte. Das Problem wird wohl auch sein, dass ASUS wahrscheinlich nur den EK an den Händler auszahlt und dieser dann für den Rest geradestehen muss.

Zu der Anzeige, da bin ich der Ansicht, dass der Händler in Besitz von Geld ist, welches offiziel mir gehört. Und so lange der mir das nicht auszahlt, macht er sich doch damit strafbar, oder nicht?

Und beim Mahnverfahren, wogegen soll er denn Einspruch erheben, falls er im Unrecht ist? Ihm ist doch freigestellt einen Aufwandsabschlag vom Betrag abzuziehen, jedoch nicht eigenmächtig zu entscheiden, wie viel Geld er mir auszahlt.

Gruß
Bond@

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 09.12.2009, 14:25

bonda hat geschrieben: Zu der Anzeige, da bin ich der Ansicht, dass der Händler in Besitz von Geld ist, welches offiziel mir gehört. Und so lange der mir das nicht auszahlt, macht er sich doch damit strafbar, oder nicht?
ja du hast eine forderung. wenn aber alle forderungen zu einer anzeige führen würden, wäre die polizei nur damit beschäftigt. von daher wird dich der beamte bestenfalls noch freundlich anlächeln und dich bitten, die wache zu verlassen ;)
bonda hat geschrieben: Und beim Mahnverfahren, wogegen soll er denn Einspruch erheben, falls er im Unrecht ist? Ihm ist doch freigestellt einen Aufwandsabschlag vom Betrag abzuziehen, jedoch nicht eigenmächtig zu entscheiden, wie viel Geld er mir auszahlt.
wenn du ein mahnverfahren einleitest, kann er natürlich widersprechen. er muss es nichtmal begründen. um an dein geld zu kommen, müsstest du dann schon klagen und dazu brauchst du einen anwalt.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

H3LL S3RV4NT
Admiral
Beiträge: 14655
Registriert: 08.03.2004, 17:24
Wohnort: Magdeburg

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von H3LL S3RV4NT » 10.12.2009, 02:11

Man braucht idR erst ab dem Landgericht zwingend einen Anwalt, vorm Amtsgericht nicht, ist aber empfehlenswert, gerade bei einem derartig gelagertem Fall.
Ansonsten probier es erstmal auf die sanfte harte Tour - Mahnbescheid ausfüllen (hierfür müsstest du den genauen Betrag kennen) und eine knapp formulierte Anzeige wegen Unterschlagung an die Firma faxen, mit dem Hinweis darauf, dass du damit am 16.12.2009 zum Amtsgericht bzw. Polizeidienststelle gehen wirst.
>kq

bonda
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2009, 16:56

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von bonda » 16.12.2009, 12:14

Hi,
estmal einen großen Dank an alle die mir hier geholfen haben.
Nachdem mir bei der Verbraucherzentrale auch nicht geholfen werden konnte, bin ich zum Amtsgericht, wo ich dann nen "Beratungshilfeschein" bekommen habe und zum Anwalt verwiesen wurde.
Diesem habe ich die Sache am Freitag übergeben, soll wohl ein standart Fall sein. Bin gespannt ob das Anwaltsschrieben dem Händler Beine machen wird, oder ob er weiterhin so cool ist.

Berichte dann auf jeden Fall was dabei rumkommt.

Euch allen schöne Feiertage!

Gruß
Bond@

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 16.12.2009, 13:39

Schon traurig, wenn das wirklich standard sein sollte! Dann hoffe ich mal, der Händler kommt damit dann auch wirklich nicht durch ;)
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von groundzero » 16.12.2009, 15:47

Ist dem Händler überhaupt bewusst, dass er Geld von asus bekommen hat?
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 16.12.2009, 16:10

Hat er überhaupt Geld von Asus bekommen? Oder ist der Ablauf so, dass er die Gutschrift auszahlt und diesen Betrag mit der Gutschriftnummer dann von Asus einfordern kann?
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
FragCool
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2034
Registriert: 08.03.2004, 11:55
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von FragCool » 16.12.2009, 16:14

Vermutlich darf er es bei der nächsten Bezahlung gegenrechnen, wäre am einfachsten.

bonda
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2009, 16:56

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von bonda » 16.12.2009, 23:06

Ja, dass er eine Gutschrift erhalten hat ist ihm auf jeden Fall bewusst. Und ich habe ihn auch schriftlich in meinem Schreiben darauf hingewiesen und ihm die Gutschriftnummer mitgeteilt. Es sei den er kann nicht lesen...
Wie das genau abläuft mit der Gutschrift, wird wohl nicht meine Sache sein, als Kunde. Das sind Interna zwischen ASUS und deren Händlern aber wenn ASUS mir eine Gutschrift gewährt, wird es wohl auch für den Händler möglich sein, mir diese auszuzahlen ohne in den Ruin getrieben zu werden.

Benutzeravatar
groundzero
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3938
Registriert: 08.03.2004, 17:28

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von groundzero » 09.01.2010, 18:59

@bonda
Gibts was neues?
My Siren's name is Brick, and sheeee .... is the prettiest.

bonda
Ensign
Beiträge: 19
Registriert: 19.11.2009, 16:56

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von bonda » 13.01.2010, 23:44

Hi,
ja der Fall ist jetzt beim Anwalt. Der Händler hat aber auf die Anschreiben nicht reagiert.
Falls sich bis Ende des Monats nix tut, geht das ganze vor Gericht.

Gruß
Bonda

Benutzeravatar
Cheops
Fleet Captain
Beiträge: 1984
Registriert: 10.10.2005, 13:20
Wohnort: Ruhrpott

Re: Händler verweigert Auszahlung nach Gutschrift von ASUS

Ungelesener Beitrag von Cheops » 14.01.2010, 05:04

Geh an die Presse. Lokalzeitung reicht da meistens.
Anrufen und Fall schildern falls Interesse besteht ein kleines Interview. Sowas wirkt glaub mir :D

Antworten