Suse 10.1: Müllt ReiserFS die Systempartition zu?

Alles über alternative Betriebssysteme und ihre Anwendungen
Antworten
Benutzeravatar
Dekkardianus
Lt. Commander
Beiträge: 245
Registriert: 08.03.2004, 12:59
Wohnort: BaWü

Suse 10.1: Müllt ReiserFS die Systempartition zu?

Ungelesener Beitrag von Dekkardianus » 28.03.2009, 18:12

Mahlzeit!
Als ich vor etwas mehr als 2 Jahren mein System aufsetzte, erschien mir die Systempartion mit 5 GB mehr als reichlich bemessen (AFAIR waren nach der Installation noch 2Gb frei). Mittlerweile geht mir aber dermaßen der Platz darauf aus, daß kürzlich KDE mit der Begründung "/temp is out of diskspace" den Start verweigerte. Da keine Programme dazu kamen, aber einiges unnötige rausflog, vermute ich jetzt, daß das Journaling des Dateisystems den Platz nach und nach wegfrisst.

Vermutung plausibel? Unfug? Abhilfe?

Dekkardianus
>>Der Kampf gegen Drogen ist der Kampf gegen das Recht der Menschen müde zu sein<<

Benutzeravatar
picasso
Rear Admiral
Beiträge: 3220
Registriert: 08.03.2004, 12:15
Wohnort: Schweiz =)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von picasso » 28.03.2009, 18:25

Kann mir kaum vorstellen, dass das am Journaling liegt. Im Journal steht doch nur, welche Änderungen am FS geplant, aber noch nicht ausgeführt sind. D.h. das Journal sollte eigentlich wieder schrumpfen wenn eine Änderung ausgeführt wurde, d.h. es sollte nie besonders gross werden.

Ich würde eher mal schauen, ob irgend ein Verzeichnis übermässig viel Platz einnimmt, vielleicht der Cache mit runtergeladenen RPMs oder so. Dazu kannst du unter Gnome zB Baobab nehmen, oder sonst einen grafischen Disk Usage Analyzer.
:wq!

Benutzeravatar
Dekkardianus
Lt. Commander
Beiträge: 245
Registriert: 08.03.2004, 12:59
Wohnort: BaWü

Ungelesener Beitrag von Dekkardianus » 28.03.2009, 21:25

Was anderes als das Journaling fiel mir halt nicht ein. Wenn ich nur eine Idee hätte, ab wann ich ein Verzeichnis als abnormal groß betrachten sollte... RPMs werden's nicht sein. Die Kiste hängt an einem 56k-Modem. Wenn ich RPMs brauche, schleppe ich sie auf dem Stick nach Hause und lagere sie in /home auf einer anderen Partition.

Dekkardianus
>>Der Kampf gegen Drogen ist der Kampf gegen das Recht der Menschen müde zu sein<<

Benutzeravatar
picasso
Rear Admiral
Beiträge: 3220
Registriert: 08.03.2004, 12:15
Wohnort: Schweiz =)
Kontaktdaten:

Ungelesener Beitrag von picasso » 28.03.2009, 22:30

Es besteht eine gewisse Wahrscheinlichkeit, dass die 2 GB Zuwachs im gleichen Verzeichnis entstanden sind. Deshalb würde ich mal alles > 1 GB als verdächtig ansehen ;)

Gute Kandidaten sind /var/log und /tmp. Kannst ja mal bei beiden Verzeichnissen gucken, wie gross sie sind, mit

Code: Alles auswählen

du -h --summarize
.

Oder eben, benütz irgend ein grafisches Tool. Da sieht man relativ schnell, wo der Diskspace hingeht. Baobab unter Gnome, KDirStat in KDE, und du im Terminal (dann halt nicht mehr grafisch).
:wq!

Benutzeravatar
Dekkardianus
Lt. Commander
Beiträge: 245
Registriert: 08.03.2004, 12:59
Wohnort: BaWü

Ungelesener Beitrag von Dekkardianus » 29.03.2009, 20:38

Einen sehr guten Kandidaten habe ich jetzt:

******:/media # ls -la
insgesamt 781119
drwxr-xr-x 4 root root 128 2009-03-25 16:45 .
drwxr-xr-x 25 root root 592 2009-03-29 16:19 ..
drwxr-xr-x 2 root root 48 2006-07-13 20:02 floppy
drwxr-xr-x 2 root root 48 2007-07-17 13:23 loop_mount
-rw-r--r-- 1 root root 799084544 2009-02-06 18:41 usbdisk

Es ist gerade keine USB-Disk angeschlossen. Konquerer behauptet, es wäre einfacher Text. Vll. die Folge eines nicht ordnungsgemäß ausgeworfenen USB-Sticks. Das schmeisse ich mal raus und fühle mich besser. Ausser Du widersprichst mir aus besserem Wissen;-) Aber wenn's das war - vielen Dank picasso!

Kommando zurück! Noch ein Kandidat:
/var/lib/vmware/Virtual Machines/Windows 98

-rw------- 1 **** users 536870912 2006-11-26 14:07 Windows 98-f001.vmdk

Kein Ahnung was die Maschine dort zu suchen hat. Aber es zeigt sich immer deutlicher, daß ich alt werde. Dinge an die ich nicht erinnere, tauchen an Stellen auf, bei denen ich bestreiten würde etwas dort abgelegt zu haben. Der Speicherfraß kam demnach nicht schleichend, sondern in dicken Brocken. Und ich merke erst etwas, als die Kiste schon an Verstopfung leidet. *kopfschüttel*

Dekkardianus
>>Der Kampf gegen Drogen ist der Kampf gegen das Recht der Menschen müde zu sein<<

Benutzeravatar
bla!zilla
Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 809
Registriert: 06.02.2004, 19:39

Ungelesener Beitrag von bla!zilla » 30.03.2009, 12:56

Ich glaube eher, dass du mal etwas auf einen nicht gemounteten USB Stick kopiert hast, quasi ein copy oder move auf ein nicht vorhandenes Ziel. Das gibt dann sowas, wie du es jetzt hast. Kannst du also löschen. Die Daten bekommst du eh nur noch über Umwege da raus.

Benutzeravatar
Dekkardianus
Lt. Commander
Beiträge: 245
Registriert: 08.03.2004, 12:59
Wohnort: BaWü

Ungelesener Beitrag von Dekkardianus » 30.03.2009, 13:46

Februar ist ja auch schon ein Weilchen her;-)

Dekkardianus
>>Der Kampf gegen Drogen ist der Kampf gegen das Recht der Menschen müde zu sein<<

Antworten