Star Trek - Into Darkness

Alles rund um das bewegte Bild
Antworten

Bewertung

10
0
Keine Stimmen
9
2
17%
8
5
42%
7
3
25%
6
1
8%
5
1
8%
4
0
Keine Stimmen
3
0
Keine Stimmen
2
0
Keine Stimmen
1
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 12

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von Benny » 16.05.2013, 11:11

Hi,

Trailer zum neuen Star Trek Kinostreifen:

[youtubehd]http://www.youtube.com/watch?v=F3TP7LZ8a2w[/youtubehd]

War gestern drin. Als alter Trekkie war ich mega gespannt auf den zweiten Star Trek Kinofilm.
Der Film war spannend, bot viel Humor und die Actionszenen waren auch gut. Allerdings fand ich den ersten Kinofilm irgendwie besser. Mag sein das der "Flair" beim zweiten Film abgenommen hat, aber sehenswert ist er allemal. Manche Ereignisse waren meiner Meinung nach viel zu vorhersehbar - ansonsten kann ich nicht meckern.
Wir waren in der 3D Fassung. Einige 3D Szenen waren gut umgesetzt. Störend empfand ich das 3D nie. Hatte aber schon besseres 3D gesehen (z.B. in Avatar)

Von mir solide 7/10

Grüße,
Benny
Zuletzt geändert von Benny am 16.05.2013, 11:12, insgesamt 2-mal geändert.
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
han_solo
Chef Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4822
Registriert: 08.12.2003, 21:51
Wohnort: Taiwan
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von han_solo » 17.05.2013, 07:29

War am Montag drin. Bin kein Trekkie, aber kenne die alten und den vorherigen ST-Film. Fand diesen hier sehr gut, aehnlich gut wie den vorherigen. Stimme Benny zu, aber "Flair" war da und daher vergebe ich 8/10. Den gucke ich mir in einigen Monaten definitiv nochmal zuhause an.

Hab auch 3D gesehen und es war durchweg gut. Richtige 3D-OHA-Effekte waren allerdings wenige drin, nur ganz am Anfang mal.

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7200
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von madmax » 17.05.2013, 18:13

So gings mir auch! Die Story war teils auch etwas dünn, deswegen nur 7 Punkte von mir. Gefallen hat er mir trotzdem gut. Und Cumberbatch war einfach der Hammer. Aber der hat mir in Sherlock schon sehr gut gefallen. Dazu kamen noch Pegg als Scotty und Checkow. Die zaubern einfach immer ein Lächeln aufs Gesicht.
Everything is better with Bluetooth.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12844
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 17.05.2013, 18:34

Seit ich gelesen habe, daß Benedict Cumberbatch im Film mitspielt, muss ich da ASAP rein! :D
Weiß jemand ein Kino in NRW, wo der in Englisch läuft?
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7200
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von madmax » 18.05.2013, 15:01

In STuttgart in den Innenstadtkinos gabs eine englische Vorführung, in der ich auch drin war. Iron Man 3 kam dort ebenfalls im OTon.
Everything is better with Bluetooth.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 18.05.2013, 15:30

In Düsseldorf UCI läuft der auch als OV.

edit:
wohl schon wieder raus. *grmpf*
Zuletzt geändert von PatkIllA am 18.05.2013, 15:31, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12844
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 30.05.2013, 02:12

Also, ich war vor kurzem im Film und er hat mich wirklich begeistert.

Schauspieler 9/10
Benedict Cumberbatch in Höchstperformance und Simon Pegg als Scotty. Grandios. Echt, ich war beeindruckt!
Zachary Quinto und Chris Pine waren auch gut, keine Frage, aber ich fand die Charaktere Kirk und Spock eher minimal besser als im Vorgänger.
Pine ist im Mimenspiel besser als Quinto, dafür sticht Quinto besser in den Actionszenen hervor.
Pine & Quinto sind ein gutes Duo und zusammen ergänzen sie sich in ST sehr gut, vielleicht hinterläßt ST2009 hier bei mir noch einen schlechten Eindruck.
IMHO sind Cumberbatch und Pegg die "Gewinner" im Film anbelangt.

Ein Punkt Abzug wegen der absolut unnötigen Nacktszene von Alice Eve.

Drehbuch 8/10
Im Zentrum stehen Kirk und Spock, wie sie zu Freunden werden.
Also in ST2009 haben sie sich eher aus Notwendigkeit zusammengerauft; in ST2013 machen sie dann allerdings den entscheidenden Schritt, um wirklich Freunde zu werden.
Ist also eine konsequente Weiterführung vom letzten Film.
Vor allem der Familiensinn einer Crew wird hier wirklich sehr deutlich hervorgehoben, was mir besonders gut gefallen hat.
Das hat dem Film den gewissen Kick gegeben, den er mit ST2009 zurecht gebraucht hat.
Der Humor kommt nicht zu kurz und ist gut pointiert - wird jedoch auch nicht übermäßig benutzt imho.

Allerdings gleich drei Punkte Abzug gibt es für diese absoluten Schläge unter die Gürtellinie von ST Fans.
2 Punkt: Die einzige wirklich beknackte Stelle ist als Scotty den Transwarpkern findet und da die Position draufsteht.
WHAT? Was soll der Scheiß? Außerdem, selbst als nicht so großer Trekkie weiß ich, dass das Beamen über eine SOLCHE Entfernung nach Kronos UNMÖGLICH ist!!! Hallo!!! LOGIK???? Will JJ Abrams mich verarschen???
1 Punkte: Und mich störten die vielen Anleihen, Szenen und 1:1 Kopien aus "Der Zorn des Khan". Was soll das? Fanboy-Sitting oder wie?

Einen Punkt Plus für: die Tribbles Anspielung, die vielen Twists im Film, ein absolut überzeugender Antagonist.

Action 8/10
Ganz ehrlich. Viel zu viel Action. Vor allem am Ende des Films. Das verkürzt imho das Ende und hört irgendwie abrupt in der Endszene auf.
Aber es war ganz im Sinne des Drehbuchs, auch wenn ich die Mehr-Portion für die Neu-Interpretation von JJ Abrams nicht ganz gut finde.
Rein aus neutraler Perspektive mag ich die Action, sie war wirklich gut, aber aus ST Perspektive war es einfach viel zu viel.
2 Punkte Abwertung deswegen.

Fazit:
Das ganze drumherum ist ja schon das "Neue Kanon", wie es unter Trekkies kursiert. (40 Jahre vergangenes ST wird in einem anderen Parallel-Universum fortgeführt)
So viel ist neu, und mein Gedächtnis ist auch nicht mehr das beste bei der Vielzahl an Episoden (4 Staffeln und 11 Filme!). Da stören mich die Anachronismen und so im Drehbuch eher weniger.
Schauen wir mal auf neue Serien und Filme. Ich bin gespannt.

Ergo:
Eine mehr oder minder "gute" klassische Space Opera.
Gute Action für SF (aber unnötig für ST), gutes Drama und Humor zwischendurch heitert den Film auf. 8/10
Zuletzt geändert von Soulprayer am 30.05.2013, 02:58, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von Benny » 30.05.2013, 13:11

Soulprayer hat geschrieben:
Ein Punkt Abzug wegen der absolut unnötigen Nacktszene von Alice Eve.

?????????????????????????????????????????????????????????????????????
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 30.05.2013, 14:08

Soulprayer hat geschrieben:Seit ich gelesen habe, daß Benedict Cumberbatch im Film mitspielt, muss ich da ASAP rein! :D
Weiß jemand ein Kino in NRW, wo der in Englisch läuft?
Das Cinestar in Düsseldorf zeigt fast jeden größeren Film auch im Originalton.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12844
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 30.05.2013, 15:03

@benny
Dr. Carol Marcus...?! Die Waffentechnikerin?!
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von Benny » 30.05.2013, 16:33

ja, die ist doch heiss????
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12844
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 30.05.2013, 19:33

ja und? das ist ST, was hat das darin zu suchen?
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14628
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 30.05.2013, 19:43

Ich dachte nur Unterwäsche?!?
Die knappen Kostüme in der Classicserie gehen doch schon in die gleiche Richtung. Nicht nur die kurzen Röcke der Besatzung.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von Benny » 30.05.2013, 21:05

Soulprayer hat geschrieben:ja und? das ist ST, was hat das darin zu suchen?
ich fands eine nette abwechslung ;)
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Dude
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 10371
Registriert: 08.03.2004, 12:56
Wohnort: Berlin

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von Dude » 31.05.2013, 01:28

Ich fand die Szene auch gezwungen. Warum musste sie sich auch gerade vor ihm umziehen? Hab nichts gegen Nacktheit in nem ST-Film, aber die Szene wirkte ungelenk und sinnlos.
####

Benutzeravatar
Nightmare
Commander
Beiträge: 427
Registriert: 08.03.2004, 16:23
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Star Trek - Into Darkness

Ungelesener Beitrag von Nightmare » 05.06.2013, 15:54

Ich sag mal von der Inszenesetzung durchaus interessant von der Handlung teilweise zu sehr gezwungen um auf den nächsten Ast zu kommen und einige für Trekkies haarstreubende Logick und andere Fehler, einige Sachen wie die Klingonen wirken einfach nur wie hineintransportiert um sie zu zeigen, was haben die mit der Handlung in dieser verlassenen Stadt eigentlich für den Film zu tun ausser das Kahn da wie Heeman mit ner Waffe rumballern kann?

Meiner Meinung nach viel Blendwerk und Rumballerei steht für mich eher in Richtung Avengers und nicht solides Startrek.

Alles was mit Startrek zu tun hat sei es erwähnungen wirkt irgendwie wie in den Film hineingefriemelt und nicht wie flüssig von selbst mitlaufend, das gab es deutlich bessere Startrekfilem rangiert bei mir so Richtung Statrek 1 und 5 (10 lassen wir mal aussen vor...)

6/10
Zuletzt geändert von Nightmare am 05.06.2013, 15:57, insgesamt 1-mal geändert.
Jedes Blatt hat zwei Seiten, nur wenden die Menschen Blätter nicht gerne, wenn ihnen die Seite die sie sehen gefällt.

Antworten