Fallout New Vegas

Games auf PC, PS3, Xbox 360, Wii etc.
Antworten
Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Fallout New Vegas

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 03.11.2010, 11:36

11 Stunden gespielt und ich werde mich gleich wieder ransetzen. Grundsätzlich macht es sehr viel Spaß, aber es gibt schon einiges, dass mich stört.
Es ist die Fallout 3 Engine, aber irgendwie haben sie es geschafft die in FO3 lange ausgemerzten "Gegner fallen durch den Boden" und "Leichen wirbeln dank PhysX Fehler mit Lichtgeschwindigkeit davon" Bugs wieder einzubauen.
Das neue System zum Selberbauen von Munition und Gegenständen ist zwar toll, aber für meinen Geschmack einfach viel zu umfangreich.
Das Umland ist teilweise wirklich gepflastert mit Notizen und Tonbändern und NPCs mit denen man sich unterhalten kann und die sehr interessante Dinge erzählen, aber: weder kommt eine Quest dabei raus, noch gibt es Hinweise dass es wo anders eine Quest starten könnte. Grundsätzlich ja nett um Stimmung zu erzeugen, aber auf Dauer frustet es doch sehr.
Das neue Reputationsystem scheint auch nicht so ganz zu funktionieren, zumindest kann ich in Legion-kontrollierte Orte reinmarschieren und alle sind (relativ) nett zu mir, obwohl ich bei der Legion im Ruf auf "vilified" stehe...
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Fallout New Vegas

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 03.11.2010, 14:35

keine ahnung ob die vorgänger auch schon so waren, aber für mich is das ein typisches schüler- und arbeitslosen-spiel. ein inventory von 250 gegenständen, ne gute halbe stunde um am anfang mal grob seinen "charakter" zu erstellen ? hallo??!!
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Fallout New Vegas

Ungelesener Beitrag von fassy » 03.11.2010, 14:37

Es ist halt eher Rollenspiel als ein Shooter - da legt man natürlich mehr Wert auf die Character Erstellung.

Wenn du etwas direktes haben willst musst du einen echten Shooter nehmen.
Zuletzt geändert von fassy am 03.11.2010, 14:37, insgesamt 1-mal geändert.
Pick up the hammer... pick it up.

stanglwirt
Fleet Captain
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 1591
Registriert: 17.03.2004, 07:22

Re: Fallout New Vegas

Ungelesener Beitrag von stanglwirt » 03.11.2010, 14:42

ja anscheinend. irgendwo hatte ich gelesen dass fallout ein mix zwischen rollenspiel und shooter wäre, ähnlich wie borderlands.
aber borderlands und fallout ist ein unterschied wie tag und nacht.
MfG
everybody´s darling is everybody´s Arschloch. (c) Franz Josef Strauß

Benutzeravatar
fassy
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 5856
Registriert: 26.01.2004, 20:44
Wohnort: Hamburg

Re: Fallout New Vegas

Ungelesener Beitrag von fassy » 03.11.2010, 15:03

Fallout ist und war immer Rollenspiel. (Mal von Fallout Tactics abgesehn) Welche Skills du deinem Char mitgibst und wie du levelst hat sehr viel Einfluss auf die Spielweise. Mit Fallout 3 kam dann ein wenig Shooter dazu. Aber eigentlich kenne ich kaum einen der den Shootermodus spielt. Ich hab das gesammte Spiel über mit VATS die Kämpfe gemeistert. Spart extrem viel Munition und erhöht die Überlebenschancen enorm - grade auf den höheren Schwierigkeitstufen. Lediglich mal ein paar Critter oder Banditen im Lategame dann im Shooter wegschießen. Sonst lohnt das überhaupt nicht. Grade wenn man viele Perks hat wie Command, Sniper etc.

Ich kenne Borderlands nicht direkt - aber das sah mir etwas mehr nach direkt Action aus.
Zuletzt geändert von fassy am 03.11.2010, 15:04, insgesamt 2-mal geändert.
Pick up the hammer... pick it up.

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Fallout New Vegas

Ungelesener Beitrag von slrzo » 03.11.2010, 17:01

Borderlands ist ja mehr Ballerei. Mehr Story als Serious Sam und nicht ganz so abgedreht, aber immer gut drauf auf alles was sich bewegt.
Fallout ohne VATS geht für mich wirklich nicht. Das ist dann mehr Glückssache zu treffen. Außerdem kann man so ja viel schwerer auf Köpfe etc. zielen xD
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: Fallout New Vegas

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 03.11.2010, 18:05

Jo, weil die Gegner sich immer noch so ekelhaft ruckartig bewegen...
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
Sekamentu
Vice Admiral
Beiträge: 5202
Registriert: 08.03.2004, 12:06

Re: Fallout New Vegas

Ungelesener Beitrag von Sekamentu » 07.11.2010, 14:13

Also New Vegas hat mich wieder Gefässelt wie Fallout 3, leider fehlt mir so dieses Gefühl von "Du bist gerade aus der Vault gekommen und gehst nun in eine neue Welt". War in Fallout 3 irgendwie cooler von der Atmo irgendwie weiß auch nicht, als man zum ersten mal aus der Vault kam und von dem Sonnenlicht geblendet wurde. Aber naja, wie gesagt es hat mich wieder gepackt, tolles Spiel, abgesehen von 2 Abstürzen vom Spiel hatte ich bisher keine schwerwiegenden Bugs, außer das meine Begleiter manchmal verschwunden sind und es nervig ist das die einfach auf die Gegner zu laufen statt bei mir zu bleiben aber naja. ^^
Vielleicht kommen mir ja die Tränen wenn ich aufhöre zu blinzeln? Dexter

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: Fallout New Vegas

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 07.11.2010, 17:00

Hat von euch schon wer die Armor Piercing Munition benutzt? Ich wollte damit Giant Radscorpions erledigen, aber auch mit der Spezialmuni mache ich keinen Punkt mehr Schaden an den gepanzerten Mistviechern...?
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Antworten