Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehren?

Offtopic und anderes Gelaber
Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehren?

Ungelesener Beitrag von Benny » 07.07.2011, 14:17

Hi,


gestern kam zu meinem Erstaunen Post von der Stadt Leipzig. Geht um eine ungerechtfertigte Vollstreckung aus dem Jahr 2010.

Kurzer Rückblick:
Wollte 2010 in Leipzig eine Immobilie kaufen. Habs dann am ende doch nicht gemacht, Sogar zum Notar gegangen, Vertrag notariell Rückabwickeln lassen und alles war gut.
Aus mir unerklärlichen Gründen hat die Stadt Leipzig dann mein konto Zwangsvollstrecken und einfrieren lassen obwohl Wochenlang (!) schon alles über den Notar rückabgewickelt war. Naja, ende vom lied war das ich denen den Notarvertrag per post gesendet hab und dann haben die nach 2 Wochen (!!) mein konto wieder freigegeben. Die kosten für Rücklastschriften musste ich tragen.

Jetzt will die Stadt die Vollstreckungskosten + Mahngebühren 1 Jahr später zwangsvollstrecken. In meinen augen völlig unangebracht und Abzockerei (die wollen für 1 Brief 6€ porto lol).

Jetzt ist die Frage: Wie wehrt man sich gegen eine stadt? Ein Anruf dort hat nichts gebracht. Hab denen die Lage erklärt aber die sind völlig verkalkt und uneinsichtig.

Ich könnte zum Anwalt, aber da wären die kosten wieder schnell bei 100-200€ und wieder soviel stress... gibts andere alternativen? Irgendwelche beratungsstellen, Vereine oder ähnliches?

Grüße,
Benny
Zuletzt geändert von Benny am 07.07.2011, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7202
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von madmax » 07.07.2011, 14:33

Geh zum Anwalt und lass das den machen. Sonst begehst du nur wieder einen Formfehler und dann haben sie dich vermutlich erst recht.
Everything is better with Bluetooth.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 07.07.2011, 14:33

Wieviel sollst du denn zahlen?

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Benny » 07.07.2011, 14:56

die kosten halten sich in grenzen...etwas über 100.. aber der anwalt will ja mind. genausoviel also von daher... ;
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 07.07.2011, 18:39

die anwaltskosten sind doch vom streitwert abhängig?
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 07.07.2011, 19:13

Naja, die werden auch Mindestsätze haben, oder?
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 07.07.2011, 19:21

Wird sein wie bei Steuerberatern, da geht es auch nach den "Umsätzen" und natürlich gibt es auch Mindestsätze. Bei knapp 100 Euro würde ich es einmal versuchen, per Brief oder wie du mündlich und wenn es garnichts bringt, einmal ärgern, zahlen und abhaken. Außer man will unbedingt Recht bekommen, aber bei dem Betrag würde ich mir den ganzen Stress nicht antun.

Benutzeravatar
slrzo
Rear Admiral
Beiträge: 3679
Registriert: 10.08.2004, 14:46

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von slrzo » 07.07.2011, 19:45

Der Fehler liegt aber schon länger vor. Wenn du immernoch nicht weißt, warum die dein Konto sperren lassen haben und die aufgrund dessen nun noch im nachhinein irgendwelche Gebühren vollstrecken möchten. Da hättest du dich damals gleich schon kümmern sollen.
Hast du ne Rechtsbehelfserklärung mit bekommen? Dann würde ich erstmal Widerspruch einlegen. Evtl. hat das aber auch keine aufschiebende Wirkung.
I'm gonna eat your brains and gain your knowledge.

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 07.07.2011, 19:51

Ich vermisse hier irgendwie das "Vorspiel", denn keiner veranlasst sofort eine Kontopfändung.

Benutzeravatar
Firefly
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3327
Registriert: 08.03.2004, 12:23
Wohnort: Raum Ludwigsburg (Stuggi)
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Firefly » 07.07.2011, 20:12

Ja... Und mir düngt da hat einer nicht rechtzeitig Widerspruch eingelegt gegen irgendwelche Bescheide :)

Benutzeravatar
madmax
Community Manager
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7202
Registriert: 03.12.2003, 15:50
Wohnort: bei Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von madmax » 08.07.2011, 10:00

Doc Chaos hat geschrieben:Naja, die werden auch Mindestsätze haben, oder?
Ja, ich glaub 80 Euro + 20 Euro Bearbeitungsgebühr. Dafür schickt dir der Anwalt an die Gegenstelle einen Brief, dass sie das lassen soll und all das Theater, dass sein Client das ablehnt, usw. Alles weitere ergibt sich dann. So wie ich das sehe, muss Benny die 100 Euronen sowieso zahlen, nur ich würd sie lieber einem Anwalt geben, in der Hoffnung, dass der ne Ahnung hat, wie er damit umgeht, damit hier keine Folgen und Nachwehen aufkommen.
Everything is better with Bluetooth.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Benny » 09.07.2011, 00:40

Luzifer hat geschrieben:Ich vermisse hier irgendwie das "Vorspiel", denn keiner veranlasst sofort eine Kontopfändung.
Es gab kein vorspiel, der bescheid kam aus heiterem himmel, der rest steht ja im eröffnungsthread...

denkt ihr es bringt was wenn ich dort anruf und deren vorgesetzten die Situation erkläre?
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 09.07.2011, 07:54

Versuchen kann man es ja.

Benutzeravatar
Lustmolch
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3595
Registriert: 08.03.2004, 12:58
Wohnort: Hartheim am Rhein

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Lustmolch » 09.07.2011, 10:31

Ich verstehe nich warum "unerklärlichen Gründen hat die Stadt Leipzig dann mein konto Zwangsvollstrecken"-

Egal wie ich es drehe einfach so wird auch hier in Deutschland kein Konto Zwangsvollstreckt, da musst du doch vorher ein Schreiben bekommen haben.
Ab-Pfiff der Fussball-Manager
http://www.ab-pfiff.de/

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 09.07.2011, 10:34

Das ist ja auch eben das was mich an der Sache stört, aber Benny sagt halt, das da nix war.

Benutzeravatar
Lustmolch
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3595
Registriert: 08.03.2004, 12:58
Wohnort: Hartheim am Rhein

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Lustmolch » 09.07.2011, 11:36

Das glaub ich nicht, Konto Pfändung geht gar nicht so leicht dazu braucht man einen Richterlichen Beschluss siehe auch http://dejure.org/gesetze/ZPO/829.html

Ich glaube Benny will (aus welchen Gründen auch immer) hier nicht 100% alles erkläären.


Ich gehe mal eher davon aus das der Lauf schon so gut wie durch war und der Verkäufer das Geld haben wollte und es sich dann so holen wollte.
Ab-Pfiff der Fussball-Manager
http://www.ab-pfiff.de/

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Benny » 11.07.2011, 06:56

Luzifer hat geschrieben:Das ist ja auch eben das was mich an der Sache stört, aber Benny sagt halt, das da nix war.
war auch nichts, die stadt leipzig hat nur verpennt es mitzubekommen das das ganze notariell damals schon beigelegt war. Die wollten nach 1-2 monaten ja immernoch Geld sehen für die Grundsteuer oder wie das heisst. Erst als ich denen den Notaraufhebungsvertrag zugefaxt habe haben sie es außer kraft gesetzt.
ICh ruf da morgen mal an und verlange einen Teamleiter o.Ä.
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Lustmolch
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3595
Registriert: 08.03.2004, 12:58
Wohnort: Hartheim am Rhein

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Lustmolch » 11.07.2011, 14:59

Ahhh klar....

". Die wollten nach 1-2 monaten ja immernoch Geld sehen für die Grundsteuer "

Ok das hast halt nicht geschrieben das sie diese wollten.
Denke da ist halt der ganz Norme Bürokratenaparat im gange, wenn du was mit Telefon erreichen kannst wäre toll.
Ansonsten bleibt dir ddas mit dem Papier/Anwalt usw. nicht erspart.
Ab-Pfiff der Fussball-Manager
http://www.ab-pfiff.de/

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Benny » 11.08.2011, 08:27

Hi,

also nachdem ich einen Brief mit den Gründen aus meiner sicht geschrieben habe, hab ich mich mit dem Fa Leipzig eine einigung erzielt. Hätte etwas besser sein können, aber immerhin haben die mir etwas erlassen und der fall ist geklärt
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 11.08.2011, 08:32

Mit anderen Worten, Du hast irgendwo einen Fehler gemacht, ansonsten hättest Du ja gar nichts zahlen müssen, wenn der Fehler bei Ihnen gelegen hätte.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 11.08.2011, 08:34

Behörden sind eh wie Basare, da wird so viel gehandelt. Finanzämter bei Betriebsprüfungen sind da die Krönung, da geht das echt mit hohen Beträgen los um sich dann runterhandeln zu lassen, unglaublich...

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Benny » 11.08.2011, 08:36

Ich finde ich hab keinen fehler gemacht, hab auch am telefon zu der sachbearbeiterin gesagt die sollen das von meinem Soli abziehen den ich jeden monat ungerechtfertigter weise zahl, glaub deswegen wurd mir nicht alles erlassen *g*
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Mr.Smiley
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2605
Registriert: 08.03.2004, 12:23
Wohnort: Oberbayerische Prärie
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Mr.Smiley » 11.08.2011, 08:39

Benny hat geschrieben:Ich finde ich hab keinen fehler gemacht, hab auch am telefon zu der sachbearbeiterin gesagt die sollen das von meinem Soli abziehen den ich jeden monat ungerechtfertigter weise zahl, glaub deswegen wurd mir nicht alles erlassen *g*
Hehe sauber :D
retro gaming blog: http://nerdage.de

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 11.08.2011, 08:53

Einfach nur dumm dieser Kommentar!

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Drohung einer ungerechtfertigten Vollstreckung, wie wehr

Ungelesener Beitrag von Benny » 11.08.2011, 09:13

cry cry cry
ich fand ihn lustig ;)
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Antworten