Kaufempfehlung für einen neuen Rechner

Hardwarebezogene Themen, die keinem anderen Forum zugeordnet werden können.
Antworten
Einzelkaempfer
Deckschrubber
Beiträge: 2
Registriert: 11.05.2012, 06:05

Kaufempfehlung für einen neuen Rechner

Ungelesener Beitrag von Einzelkaempfer » 11.05.2012, 06:43

Hallo zusammen,

meine Grafikkarte hat vor kurzem seinen Geist aufgegeben.

Jetzt hab ich mich entschlossen meinen 6 Jahre alten PC zu erneuern.

Ich hab zwei Zusammenstellungen gefunden:

1 x Samsung Spinpoint F3 500GB, SATA II (HD502HJ)
1 x Intel Core i5-3450, 4x 3.10GHz, boxed (BX80637I53450)
1 x Corsair Vengeance Low Profile schwarz DIMM Kit 8GB PC3-12800U CL9-9-9-24 (DDR3-1600) (CML8GX3M2A1600C9)
1 x Sapphire Radeon HD 6850, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort, lite retail (11180-00-20R)
1 x ASRock H77M, H77 (dual PC3-12800U DDR3)
1 x LG Electronics GH22NS50 schwarz, SATA, bulk
1 x Corsair Carbide Series 300R (CC-9011014-WW)
1 x Cougar A450 450W ATX 2.3

und eine etwas teurere

Intel Core i5-3570K, 4x 3.40GHz, boxed (BX80637I53570K) | Geizhals.at Deutschland
ASRock Z77 Pro3, Z77 (dual PC3-12800U DDR3) | Geizhals.at Deutschland
Gigabyte Radeon HD 7970 WindForce 3X, 3GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (GV-R797OC-3GD) | Geizhals.at Deutschland
Xigmatek Asgard III schwarz mit Sichtfenster | Geizhals.at Deutschland
TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED38192M1333HC9DC) | Geizhals.at Deutschland
be quiet! Pure Power CM 430W ATX 2.3 (L8-CM-430W/BN180) | Geizhals.at Deutschland
LiteOn iHOS104 schwarz, SATA, bulk (-37) | Geizhals.at Deutschland
.



Die zweite scheint mit der ivy bridge zu sein.

Da ich mich absolut nicht auskenne was zur Zeit notwendig und was ausreichend ist sag ich einfach mal, was ich gerne mit dem Rechner machen würde.

Für D3 sollte er völlig ausreichen und ggf. ne sehr hohe Auflösung mit guter Spielbarkeit liefern.

Wenns preislich nicht über ca. 750€ geht kann er auch einen Blu-ray-player enthalten.

Für die GraKa ist dementsprechend full HD notwendig.

Ich hab ne alte 5.1 creative Karte, die nun gerne ausgewechselt werden darf. Ich gehe aber davon aus, dass die neuen Board eh schon mit so einer Soundkarte versehen sind onboard.

OC ist nicht zwingend erforderlich, da ich das bei meinen letzten zwei Rechnern eh nicht mehr praktiziert habe.

Ich hab mir damals nen Aero-Cool-Gehäuse zugelegt: http://www.google.de/imgres?q=Aero+Cool ... 1,s:0,i:75

evtl. kann man das neue Board ja dort verbauen. Gehäusekühler wären damit bereits 3 vorhanden.

Als Netzteil verwende ich zur Zeit ein Enermax Liberty: ELT500AWT ECO. Das ist noch recht neu, weil das alte erst vor kurzem abgeraucht ist. Das kann man vielleicht noch behalten.



Der Rechner meiner Frau gibt zur Zeit wohl komplett seinen Geist auf, so dass ich das ganze wohl direkt zwei mal besorgen müsste dann allerdings ohne Verwendung von alter Hardware.



Ich wäre euch sehr dankbar für Ideen für ein Setup für die zwei Rechner.

Sollten die Setups doch zu teuer werden bekommt meine Frau einfach meinen alten Rechner mit ner neuen SLI-GraKa und ich kauf nen neues Netzteil und Gehäuse dazu.



Ps: Windows 7 in 64bit Version ist vorhanden. Office 2010 wäre evtl. noch sinnvoll.



Bedanke mich schonmal für eure Ideen.

Gruß Einzel

orbagre
Lt. Junior Grade
Beiträge: 55
Registriert: 04.07.2011, 22:57

Re: Kaufempfehlung für einen neuen Rechner

Ungelesener Beitrag von orbagre » 11.05.2012, 10:35

Kannst du so kaufen. Wenn du noch was einsparen willst dann öffne die lange mecker-liste:

CPU: Benötigst du einen Vierkerner? Wenn du exotische Videoformate betrachtest ist ein Vierkerner zu empfehlen aber für Spiele besonders Diablo 3 würde ich zu einem Pentium/i3 raten, da günstiger.
RAM: Auch hier sind 4GB ausreichend. Ich hingegen würde bei aktuellen RAM Preisen auch zu den (noch überflüssigen) 8GB tendieren.
Grafik: HD 6850 ist gut HD 7970 ist besser, jedoch sind beide zu overkill für Diablo 3. Wenn es allerdings auch andere Spiele sein sollen oder der Rechner möglichst lange "halten" sollte ist zur 7970 zu raten solange sie nicht deutlich mehr als das 3fache von der 6850 kostet.
NT: Würde/sollte reichen, doch mit der 7970 zusammen könnte es eng werden wenn du später noch aufrüstest.
HDD: Kann ich eigentlich auch nix dazu sagen ausser, dass sie für mich reichen würde.
Office: Ja, sinnvoll ist es. Aber kaufen wirst du es schon selber müssen ;-)
Mainboard: Hat eigentlich jedes heutzutage Käufliche einen (billigen und ausreichenden) Anschluss zum Teil auch mit 7.1 könnte man evtl. auch durch ein H61 ersetzen was deutlich günstiger zu erstatten ist.
Altes NT: Es heisst zwar immer baue keine ChinaBöller ein, doch was solls. Solange es läuft kommt das Teil rein.

Also kurz: Rechner ist für D3 mehr als ausreichend.
Ausserdem Frage ich mich was deine Frau für Anforderungen hat. Für BlueRay Wiedergabe und Internet surfen würde ich zu einem Celeron/Pentium und einer HD54xx/HD64xx greifen.
Zu einem Llano könnte man auch raten aber, da ich alle meine AMD CPU Käufe bisher bereue empfehle ich nur noch Intel (mit gutem Gewissen).

edit: da deine Frau sowieso deinen alten 6! Jahre alten Rechner bekommen sollte empfehle ich (damit deine Frau auch was vernünftiges bekommt):

Frau: <200GB HDD, 2GB RAM, H61 Board, <200W NT, Celeron Gxx boxed, wenn BlueRay Wiedergabe: HD 54xx/64xx, altes Case --->250-300

Du: altes Case, 500GB HDD,4GB RAM,H61 Board (gibts auch meist mit 5.1 Output),<350W NT, i3 (oder wenn dringend 4 Kerner (x264....) benötigt:i5), und mit dem restlichen Geld deine Grafikkarte sollte aber schon wenn noch möglich in der Gegend einer 6870 liegen für FullHD Gaming--->(750-300-->450)--->450: ergo HD 6870 liegt gerade noch drin.

--->300+450: 750.-

btw:für nur BlueRay FullHD Wiedergabe reicht jede erhältliche Grafikkarte aus.

aber für Office bleibt dann eben nix mehr übrig, müsste man dann eben bisher verwendete Office Anwendung weiternutzen oder eben kurze Zeit darauf sparen.
Kostenlose Alternative wäre z.B. Libre Office, was jedoch sehr gewöhnungsbedürftig ist und es evtl. Probleme mit der Anzeige auf "richtigem" Office geben kann.
Zuletzt geändert von orbagre am 11.05.2012, 12:09, insgesamt 7-mal geändert.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: Kaufempfehlung für einen neuen Rechner

Ungelesener Beitrag von sompe » 11.05.2012, 21:25

Selbst wenn der alte Rechner 6 Jahre alt ist, dann koennte darin bereits etwas in der Leistungsklasse eines Athlon64 X2 drin stecken und das reicht auch heute noch fuer Standardaufgaben. Ev. etwas mehr RAM und eine groessere Festplatte aber das war es auch schon.
Zuletzt geändert von sompe am 11.05.2012, 21:25, insgesamt 1-mal geändert.

Sponti
Lt. Commander
Beiträge: 159
Registriert: 05.08.2005, 22:35

Re: Kaufempfehlung für einen neuen Rechner

Ungelesener Beitrag von Sponti » 12.05.2012, 10:50

Na seien wir mal ehrlich, der gute will sicher nicht mit ner sechs Jahre alten Gurke D3 spielen. Ich hab mich schon nach 3 Jahren von meinem X² getrennt und bin froh über meinen 4-Kerner (i5). Meine Graka war hitzetechnisch bei der D3-Beta am Brüllen, was ich selbst bei Crysis nicht so extrem hatte. Geruckelt hat zwar nix, aber eine Graka vom Schlage einer 6870 dürfts schon sein. Er will sicher auch noch mal was anderes als D3 zoggen.
Zuletzt geändert von Sponti am 12.05.2012, 10:50, insgesamt 1-mal geändert.

Einzelkaempfer
Deckschrubber
Beiträge: 2
Registriert: 11.05.2012, 06:05

Re: Kaufempfehlung für einen neuen Rechner

Ungelesener Beitrag von Einzelkaempfer » 12.05.2012, 12:04

Edit!

Hab mir das noch einmal durch den Kopf gehen lassen und bin jetzt zu folgendem Ergebnis gekommen.
Aus meinem alten Rechner und der Graka des Rechners meiner Frau stell ich mir nen Server hin für Multimedia, Drucker, Scanner etc. und für Systembackups.

Für beide Rechner zusammen (meinen und den meiner Frau) würd ich gerne unter 1200 € bleiben.
Bei meinem Rechner sollte dabei ein Blu-Ray dabei sein und ne full hd karte, 8Gb ram und evtl. nen Board mit Ivy-bridge von der alle so schwärmen und ne 5.1 oder 7.1 Soundkarte gerne auch on-board.

Meine Frau wird in naher Zukunft wohl nur D3 evtl. mal nen neues ANNO oder sogar wieder WoW zocken, sonst wird der Rechner nur für Fotos, Musik und das Serven benutzt.
Natürlich sollte sie trotzdem was vernünftiges haben und 8Gb ram können auch bei ihr nicht schaden.

Vielleicht hat ja einer von euch ne gute Idee für nen Setup für die zwei Rechner.
Gehäuse, Kühler, Netzteil, DVD-Laufwerk/Brenner werden jeweils neu benötigt.

Bin für eure Vorschläge dankbar.
Gruß Einzel

Benutzeravatar
Rayzor
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3885
Registriert: 08.03.2004, 17:04
Wohnort: Waterkant
Kontaktdaten:

Re: Kaufempfehlung für einen neuen Rechner

Ungelesener Beitrag von Rayzor » 12.05.2012, 15:46

Ist Silent für dich irgendwie von Bedeutung?

Ein 4-Kerner sollte es heutzutage schon sein, allein um evtl. wieder einige Jahre gewappnet zu sein.
Von der Leistung her isses meiner Meinung nach relativ egal, ob du nun eine Sandy Bridge CPU nimmst (z.B. Core i5 2300) oder eine Ivy Bridge CPU (z.B. Core i5 3450). Die nehmen sich nicht viel.

Mal ein Beispiel für deine Konfiguration:

CPU: Intel Core i5 3450 (ca. 170 €)
MB: ASUS P8H77-V (ca. 90 €)
RAM: Kingston ValueRAM 8 GB (ca. 35 €)
VGA: Sapphire Radeon HD 6850 (ca. 115 €) - (Evtl. Upgrade auf Sapphire Radeon HD 6870 (140 €))
NT: be quiet! Pure Power 430W (Oder altes weiterverwenden!! = 0 €, sonst ca. 45 €
HDD: Seagate Barracuda 7200 2 TB (ca. 100 €)
Blu-ray Brenner: LG BH10LS30 (ca. 70 €)
Gehäuse: Xigmatek Asgard III (ca. 30 €)
Intel Boxed Kühler (0 €)

Gesamtpreis ohne NT (sonst + 45 €): 610 € (mit HD 6870: 645 €)

Konfiguration für deine Frau:

Kein Blu-Ray Brenner, dafür DVD Brenner: Samsung SH-222BB (Ersparnis: 55 €)
Vielleicht noch die kleinere HDD (evtl. in beiden Fällen, allerdings lohnt der dazu gewonnene Speicherplatz gegenüber dem Aufpreis schon)
Samsung Spinpoint F3 500GB (Ersparnis: 30 € pro PC)

Gesamtpreis: 525 €

Ich glaube nicht, dass mit der Konfiguration weitere Kühler oder Lüfter nötig sind, es sei denn, du musst unbedingt ein geräuschloses System haben.

Habe ich was vergessen?
Zuletzt geändert von Rayzor am 12.05.2012, 15:48, insgesamt 2-mal geändert.
[~X~]
1909% BVB

orbagre
Lt. Junior Grade
Beiträge: 55
Registriert: 04.07.2011, 22:57

Re: Kaufempfehlung für einen neuen Rechner

Ungelesener Beitrag von orbagre » 12.05.2012, 19:31

Naja bei einem Budget von 600 pro Rechner kann man bei den genannten Konfigurationen nix meckern.
Dachte das Budget liege bei 750 für beide womit es sehr eng geworden wäre.
Aber anstatt der 6850 rate ich dringend den kleinen Aufpreis zur 6870 zu zahlen.
Zuletzt geändert von orbagre am 12.05.2012, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter_der_Vermieter
Rear Admiral
Beiträge: 2516
Registriert: 19.07.2004, 13:02

Re: Kaufempfehlung für einen neuen Rechner

Ungelesener Beitrag von Peter_der_Vermieter » 01.08.2012, 16:27

Ich hänge mich mal hier dran. Hab aktuell 3 Rechner und brauch eigentlich nurnoch einen. Da der schnellste von allen ein e6750 ist hab ich mir überlegt, dass wahrscheinlich ein neuer am sinnvollsten ist. Können soll er eigentlich nur Spiele (zock so ziemlich alles, deswegen nicht für ein spezielles Spiel) und dabei recht leise sein.
Haben tue ich noch Netzteile (350, 450 und 700 W), DDR3 Speicher sind glaube ich 1GB Riegel, aber 4 GB sollten ja auch ausreichen. Grafikkarte hab ich noch ne 4870 toxic, aber die is mitlerweile ja auch veraltet.

Somit bräuchte ich ne neue CPU, GPU und ein neues Board, CPU scheint ja der i5 3450 von dem Preis/Leistungsverhältnis zu passen. Bei der Grafikkarte merkt man den unterschied zwischen ner 6850 und 6870 ja scheinbar noch, deswegen hätte ich jetzt die genommen. Da ich mit ASUS Mainboards zuviele schlechte Erfahrungen gemacht habe, will ich eigentlich lieber irgendwas anderes. Welcher Chipsatz ist denn da zu empfehlen? Anforderungen an die Anschlüsse hab ich eigentlich keine, die haben eh immer alles was ich brauche - freue mich also über Vorschläge :-)
There's plenty of room for all God's creatures. Right next to the mashed potatoes.

Antworten