HDMI Verlängerung bzw. Verstärkung

Monitore, Sound, Musik, DVD, Surround etc.
Antworten
Benutzeravatar
Firefly
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3327
Registriert: 08.03.2004, 12:23
Wohnort: Raum Ludwigsburg (Stuggi)
Kontaktdaten:

HDMI Verlängerung bzw. Verstärkung

Ungelesener Beitrag von Firefly » 04.11.2013, 21:42

Nun hatte ich meine Wohnung dank zig Kabeln, Verteilern und switch perfekt verkabelt. Konnte mein TV und pc Bild auf mehrere TVs anschauen in verschiedenen Räumen. Etc.

Nun steht ein Umzug bevor und hab deutlich längere distanzen zu überbrücken. Daher meine Frage was ein HDMI Kabel denn so packt an Länge?

Bei Amazon gibt es auch für um die 20-30€ Passive HDMI repeater. Bringen die etwas? Wie verstärken die den technisch ein Signal, ohne externe Stromzufuhr? Oder sagt ihr direkt "Finger weg" und ich komme um aktiv nicht drum rum?
Dank ecken und Türen brauch ich vermutlich so um die 50 Meter max. Distanz.

Würde zur Not auch mehr gehen oder keine Chance?

Benutzeravatar
PatkIllA
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 14629
Registriert: 08.03.2004, 11:07
Wohnort: Dortmund

Re: HDMI Verlängerung bzw. Verstärkung

Ungelesener Beitrag von PatkIllA » 04.11.2013, 21:57

Über HDMI gehen auch 5V, die vom Gerät verwendet werden können.
50m ist aber schon eine Hausnummer und ich weiß auch nicht wieviele man hintereinander packen kann.
Es gibt auch noch sowas

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12844
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: HDMI Verlängerung bzw. Verstärkung

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 04.11.2013, 22:01

Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
Firefly
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3327
Registriert: 08.03.2004, 12:23
Wohnort: Raum Ludwigsburg (Stuggi)
Kontaktdaten:

Re: HDMI Verlängerung bzw. Verstärkung

Ungelesener Beitrag von Firefly » 04.11.2013, 22:18

Gut, aber das heißt dass ich es ruhig mit Verstärkern Versuchen kann. Auch wenn diese passiv sind.
Wird wohl ohne testen nicht funktionieren. Vielleicht sind es auch nur 30 Meter. Muss man dann sehen.

Die maximale Distanz geht eh nicht per HDMI sondern über ein normales Antennenkbel fällt mir gerade beim schreiben auf. Was für Längen kann man denn da so realisieren?im Schlafzimmer hab ich nen eigenen Receiver und schleusse das Signal aus dem Wohnzimmer durch.

sompe
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 7682
Registriert: 08.03.2004, 15:03

Re: HDMI Verlängerung bzw. Verstärkung

Ungelesener Beitrag von sompe » 04.11.2013, 23:43

Es kommt auch darauf an wie oft sich das Antennensignal z.B. durch Antennensteckdosen und Verteiler verzweigt und ob diese was taugen.
Bei meiner Antennenanlage war spaetestens im Schlafzimmer Schluss mit DVB-C, allerdings hatte das Signal seit der urspruenglichen Antennendose bis dahin auch 2 Verteiler und 2 Antennendosen auf einer Strecke von ca. 20m passiert.
Ich hatte mir dann einen Antennenverstaerker geholt, welcher auch das Radio Signal wieder mit einspeist, habe damit wieder ein bombiges Signal und das Radio wird auch mit versorgt.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: HDMI Verlängerung bzw. Verstärkung

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 05.11.2013, 07:44

Was genau ist denn das Ziel? NAS mit allen Daten und dann Netzwerkkabel zu den einzelnen Abspielgeräten verlegen geht nicht?

Benutzeravatar
Firefly
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3327
Registriert: 08.03.2004, 12:23
Wohnort: Raum Ludwigsburg (Stuggi)
Kontaktdaten:

Re: HDMI Verlängerung bzw. Verstärkung

Ungelesener Beitrag von Firefly » 05.11.2013, 20:48

Im Endeffekt sieht das ganze so aus:
Im Wohnzimmer kommt das Kabel aus der Wand.
1x DVB-C
1x kabelmodem

Koaxial in 1Receiver und wird von dem Receiver nochmals in den internen TV Receiver durchgeschleust, damit man parallel etwas aufnehmen und was anderes schauen kann. Das Signal vom Receiver wird aber über ne Weiche auch an nen Beamer geleitet.
Dank einer anderen weiche wird ein koaxial Signal bis ins Schlafzimmer weitergeleitet und dort über einen Receiver an den TV.

Im Wohnzimmer steht zudem eine PS3. Von dort geht ein HDMI an den TV, dank Weiche an Beamer und sogar weiter bis ins Schlafzimmer.

Aktuell steht im Wohnzimmer auch noch ein kleiner Wohnzimmer Gaming PC, das Bild kann ich auch an den Beamer senden, an den Wohnzimmer TV und an den Schlafzimmer TV.

Ton geht ein bisschen anders, aber das ist irrelevant.

Keine Ahnung ob man das ohne Zeichnung nachvollziehen kann. Würde gerne das in gleicher Art und Weise haben wie bisher. Der Rechner sollte aber nun physisch in einem Arbeitszimmer stehen. Bild dennoch wie gehabt. Bedient wird er eh per bluetooth.

Einzig und allein durch die veränderten längen könnte das kompliziert werden. War so schon kompliziert genug bis das so funktionierte wie es jetzt ist. Aber dann Muss ich halt einen oder mehrere Verstärker dazwischen setzen :)

Benutzeravatar
-.B_Rabbit.-
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6926
Registriert: 08.03.2004, 12:39
Wohnort: Auf Deiner Menschenwürde

Re: HDMI Verlängerung bzw. Verstärkung

Ungelesener Beitrag von -.B_Rabbit.- » 07.11.2013, 06:40

Ich habe gerade ein paar Experimente diesbezüglich hinter mir.
Ein 20m HDMI Kabel brachte das Signal schon nicht mehr bis zum Beamer. Dann habe ich einen Verstärker bestellt (der ist ja nicht passiv, sondern aktiv - Strom nimmt er über HDMI) aber da ging immer noch nix.
Erst als ich mit der Kabellänge auf 15 Meter runter bin, hats funktioniert.
girls are like condoms: they spend more time in your wallet than on your dick.

Benutzeravatar
Firefly
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 3327
Registriert: 08.03.2004, 12:23
Wohnort: Raum Ludwigsburg (Stuggi)
Kontaktdaten:

Re: HDMI Verlängerung bzw. Verstärkung

Ungelesener Beitrag von Firefly » 07.11.2013, 10:12

Oh... welchen Verstärker hattest du verwendet?
Aktuell arbeite ich mit einem 15Meter HDMI Kabel (noch in der alten Wohnung), das geht problemlos zum Beamer.

Antworten