Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Mieten, bauen, kaufen, wohnen, kochen, Lifestyle, Möbel und Homeimprovement, hier werden sie geholfen!
Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Benny » 31.08.2010, 19:26

Hi,

Vorgeschichte:

Habe über www.myhammer.de einen Auftrag reingestellt. Der Sah in etwa so aus:

1 Wohnzimmer tapezieren

Wohnzimmer: Fläche ca. 20 qm, Höhe 2,20 m, Tapeten (Rauhfaser) an Wänden und Decke entfernen.
Die Wand muss nicht neu verputzt werden, evtl müssen nur kleine Löcher verputzt werden.

Fachgerechte Arbeit wird vorausgesetzt. Arbeitsbeginn ab 1. 7. 2010. Auf Wunsch kann das Zimmer besichtigt werden.
Die Wohnung befindet sich im Erdgeschoss.

-----------------------------------

Ok 1. Drama: Der Maler kam, hat Tapeten weggemacht. Dann hab ich gefragt, ob er nicht wissen will an welcher Wand welche Farbe hinkommt. Da meinte er tapezieren? Davon weis er nichts.

Gut, bei myhammer angerufen. Was stellt sich heraus? Das der Auftragnehmer die Überschrift (also das große 1 Wohnzimmer tapezieren) nicht sehen kann - super!

Naja, das schon ein Drama, steh ich da mit einem un-tapezierten Wohnzimmer. Wände kahl, alles zugedeckt. Hab mit dem Maler einen Sonderpreis fürs tapezieren ausgemacht. Ruf ich am nächsten Tag an, ist der 3 Wochen im Urlaub!!!!!

Ok 3 Wochen gewartet. Sekretärin angerufen der soll nachn Urlaub gleich hier antanzen das erledigen.
Dann kam die aussage ich soll erst den Auftrag vorher bezahlen - Rabatt gab es natürlich keinen!

Gut Geld per Eilauftrag überwiesen (8€). Am nächsten Tag angerufen, angeblich kein Geld da. Dann übernächsten Tag, wieder kein Geld da. Das ging eine ganze Woche so.
Was stellt sich heute heraus? Die Vollpfosten haben 2 Konten und haben vergessen das 2te zu kontrollieren. Geld ist natürlich seit letzte Woche schon da.
Gut - ruft mich der Maler grad an. Er kann erst in 1 1/2 Wochen kommen.

Was soll denn das? Ich bin leider auf den angewiesen wegen dem Special Preis. Aber wenn der alles gemacht hat, ist es rechtens da vom Endbetrag was abzuziehen? sagen wir 10-20% und einfach weniger Geld überweisen? Das kanns ja nicht sein! Ich leb seit nem Monat auf ner Baustelle!

Grüße,
Benny
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 31.08.2010, 19:34

In 2-3 Stunden hättest den Raum selber tapeziert ;)

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Benny » 31.08.2010, 19:38

der ist etwas Tricky, ich will das schon von einem Maler haben - aber darum gehts hier nicht
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
AndyydnA
Teamleiter Moderatoren
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 18391
Registriert: 08.03.2004, 15:15
Wohnort: Ruhrpott

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von AndyydnA » 31.08.2010, 19:42

Hinterher ist man immer schlauer ;). Ich glaube aber nicht, dass du da allzu viel machen kannst, das lohnt bei den kleinen Beträgen den Aufwand nicht. Geht nur an die Nerven. Einfach unter Lehrgeld verbuchen.

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 31.08.2010, 19:48

Da es anscheinend keinen schriftlichen Vertrag gibt, wo Umfang und Zeiten angeben sind, hast Du null Chance irgendwas durchzusetzen.

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 31.08.2010, 19:49

Und dann wundert sich das Handwerk, dass der Ruf in DE am Arsch ist :)
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
Soulprayer
Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12845
Registriert: 01.07.2004, 20:42
Wohnort: Solingen

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Soulprayer » 31.08.2010, 19:49

Ich nehm lieber lokale Maler, die kenn ich wenigstens persönlich ;)
Ich bin ein UFO - ein unheimlich faules Objekt.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 31.08.2010, 19:55

Mich würde ja mal interessieren, was soetwas kostet, von mir aus auch den Sonderpreis, also Tapate entfernen + neue drankleben (und streichen?)

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Benny » 31.08.2010, 19:59

Und wenn er sagen wir 110€verlangt und ich einfach 100€ überweis? was will er machen? wegen 10€ klagen?

edit
@ Ente,

also vorgesehen waren 250€ für alles, jetzt warens 250€ fürs wegmachen (EIN WITZ!!!!!!!!!!) und nochmal 100€fürs tapezieren
Zuletzt geändert von Benny am 31.08.2010, 20:00, insgesamt 2-mal geändert.
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

mr.no-name
Fleet Captain
Beiträge: 1095
Registriert: 06.04.2005, 20:34
Wohnort: Hannover

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von mr.no-name » 31.08.2010, 22:20

Ist ja wirklich ungünstig umgesetzt auf dem Portal... dass die Überschrift nicht weitergegeben wird -.-

Zu wenig überweisen würde ich nicht machen, das gibt nur Stress, vor allem wenn eine anders lautende Rechnung vorliegt.

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 31.08.2010, 22:34

Ich würd das mit dem Portal ausmachen. Mal höflich anfragen, ob die noch alle Latten am Zaun haben (und wenn sie sich querstellen ist der Verweis auf "Vorsicht, Kunde!" des Heise Verlags manchmal ein guter Ansporn).
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Benny » 31.08.2010, 22:36

hab die angerufen, aber die können auch nix machen...
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Doc Chaos
Admiral
Beiträge: 14045
Registriert: 08.03.2004, 11:35
Wohnort: München

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Doc Chaos » 31.08.2010, 22:40

Anrufen bringt gar nix, schriftlich schön höflich ausformulieren dass dir ein nicht unerheblicher finanzieller Schaden entstanden ist, weil für dich als Einsteller in keinster Weise ersichtlich ist und nirgends darauf hingewiesen wird, dass für die Handwerker die Überschrift nicht einsehbar ist und dass du gern erfahren würdest, ob die das zu ändern gedenken.
In the absence of light, darkness reigns supreme.
-buddhist proverb

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Benny » 31.08.2010, 22:49

und dann? die werden sich entschuldigen und das wars
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 01.09.2010, 08:19

Den Mist haben sie gebaut, nicht Du. Wenn sie Teile der Eingaben einfach nicht zeigen, dann ist ihnen das anzulasten. Stand denn im Text nichts weiter drin zum Umfang der Arbeiten?

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Benny » 01.09.2010, 08:27

das ist oben die originale anzeige inkl. original überschrift
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Luzifer
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4381
Registriert: 12.03.2005, 08:24
Wohnort: kurz vorm Wasser
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Luzifer » 01.09.2010, 08:32

Der Text ist schlecht geschrieben! Wenn man den liest ohne die Überschrift, dann geht es wirklich nur um Tapeten entfernen.

Benutzeravatar
Teerbaby
Fleet Captain
Beiträge: 1306
Registriert: 07.06.2004, 12:43

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Teerbaby » 01.09.2010, 08:39

Benny hat geschrieben:das ist oben die originale anzeige inkl. original überschrift
Hätte ich jetzt vermutlich auch falsch verstanden. Eine Überschrift gehört imho nicht zur Auftragsbeschreibung - ob die jetzt sichtbar ist oder nicht. Vom Geld würde ich nur etwas abziehen, wenn vereinbarte Arbeiten nicht oder nicht korrekt erledigt wurden Zu einer zeitlichen Verzögerung kann es ja leider immer mal kommen.
You live and learn. At any rate, you live. - Douglas Adams

Benutzeravatar
Mr.Smiley
Rear Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2605
Registriert: 08.03.2004, 12:23
Wohnort: Oberbayerische Prärie
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Mr.Smiley » 01.09.2010, 08:41

Ich verstehs ned wieso man jeden Scheiss übers Internet machen muss und sich dann hinterher aufregt weils ned klappt. Wenn ichn Maler brauch schau ich bei uns ins Branchenbuch bzw. kenne selber Einige, ruf bei ein paar an und lass mir n Angebot geben. Da hat man dann auch die direkte Kommunikation mitm Handwerker und nicht über Dritte.

Ich würd einfach das Geld überweisen für die Arbeiten des Handwerkers, auf keinen Fall zuwenig unds Abhaken. Nächstes Mal dann n schriftliches Angebot machen lassen ;)
retro gaming blog: http://nerdage.de

Benutzeravatar
PdW
Moderator
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2004, 17:21
Wohnort: bei München
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von PdW » 01.09.2010, 08:49

Das ist wirklich schwach vom Anbieter, aber ich würde auch vorschlagen, dass du es unter Lehrgeld abschreibst.
Natürlich sollte man sich auch bei myhammer beschweren, aber man sollte den Handwerker hier außen vor lassen, wenn er die Arbeit erledigt hat.
Zu wenig überweisen ist recht kritisch, da eine ordnungsgemäße Durchführung und Rechnung vorliegt und somit ein Mahnbescheid auch ohne weiteres im Widerspruchsverfahren vor Gericht Bestand haben würde. Das bedeutet teure Folgekosten.

Zwar ist der Fall in der Praxis verzwickt, da es über eine Plattform abgewickelt wurde, aber der Aufwand ist die paar EUR dann doch nicht wert, die juristische Chance hier knallhart auszuloten.
... Signatur ist momentan im Wartungsmodus.

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Benny » 01.09.2010, 09:16

Mr.Smiley hat geschrieben:Ich verstehs ned wieso man jeden Scheiss übers Internet machen muss und sich dann hinterher aufregt weils ned klappt. Wenn ichn Maler brauch schau ich bei uns ins Branchenbuch bzw. kenne selber Einige, ruf bei ein paar an und lass mir n Angebot geben. Da hat man dann auch die direkte Kommunikation mitm Handwerker und nicht über Dritte.
"Jeden" Scheiss ist das nicht.. myhammer ist ja bekannt und ein seriöser Anbieter, und die Idee find ich gut.. können ja nix für den Idioten von Handwerker
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
Apo
Hartware.net
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 6648
Registriert: 08.03.2004, 22:07
Wohnort: DEL bei HB
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Apo » 01.09.2010, 10:05

Wieso eigentlich "Idioten von Handwerker"? Zurückzuführen ist das eigentliche Problem auf die fehlende Auftragsüberschrift SOWIE deine mangelhafte Auftragsbeschreibung, denn selbst bei Vorhandensein der Auftragsüberschrift hätte man sich bei der Auftragsbeschreibung fragen können, ob du dich bei der Wortwahl mit "tapezieren" vielleicht vergriffen hast und womöglich wirklich nur das Entfernen der Tapeten sowie das Ausbessern von Bohrlöchern meinst.

Habt ihr, als mit dem Maler ausgemacht wurde, dass er (für einen special Sonderpreis) auch das Tapezieren übernimmt, denn nicht einmal darüber gesprochen, wann diese Arbeiten stattfinden sollen bzw. dass dies möglichst im Anschluss ans Entfernen der Tapeten geschieht? Oder wieso hast du erst am nächsten Tag nach einem Telefonat feststellen müssen, dass der Maler plötzlich 3 Wochen im Urlaub war und nun noch zusätzliche 1,5 Wochen warten darfst?

Also ich sehe das ähnlich wie Mr. Smiley. Wenn ich einen Handwerker brauch, dann nehm ich einen, mit dem ich gute Erfahrungen gemacht habe, frage im Freundes-/Bekanntenkreis, wen die ggf. empfehlen können, oder schaue letztendlich ins Branchenbuch/Gelbe Seiten. Die Idee hinter myhammer ist nett aber das ist wie mit ebay (ebenfalls eine bekannte und seriöse Plattform).
Ich denke ja, dass es die "Geiz ist geil"-Mentalität war, die dich in diese Lage gebracht hat und weshalb das Problem seit über einem Monat nicht erledigt worden ist (siehe: "Ich bin leider auf den angewiesen wegen dem Special Preis.").
"Die Mütter der Dummen sind immer schwanger." (Quelle: unbekannt)

Benutzeravatar
Benny
kackb00n
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 12308
Registriert: 25.04.2004, 12:05
Wohnort: Nürnberg
Kontaktdaten:

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Benny » 01.09.2010, 10:53

Ich habe noch nie einen Handwerker beauftragt, wie soll ich da einen nehmen mit dem ich gute Erfahrungen gemacht habe? Bekannte ewig rumzufragen.. da ist die Erfahrung auch so gut wie nicht vorhanden. Und ja, es war ausgemacht das es Mittwoch (also Heute!) gemacht wird. Nur durch inkompetenz deren Sekretärinnen kam der Termin nicht zu stande, weil die zu blöd sind ihre Bankkonten zu checken.

Und das hat nix mit Geiz ist geil zu tun, kein Mensch würde für das doppelte zu einem anderen rennen. Naja man kann sich immer einfach leicht reden wenn man nicht in der Situation ist. Es ist nicht schön 4 Wochen in nem untapezierten Wohnzimmer zu leben. Ich hätte vermutlich den selben schrott wie mr. smiley bzw apo geschrieben wenn ich nicht betroffen wäre
Mit einem Kursziel ist es wie mit einer kaputten Uhr: Auch die geht 2x am Tag richtig.

Benutzeravatar
KoreaEnte
Hartware.net
Beiträge: 12842
Registriert: 30.10.2007, 07:30
Wohnort: Düsseldorf/Seoul

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von KoreaEnte » 01.09.2010, 11:04

Wobei ich 350 Euro jetzt nichtmal unbedingt günstig finde, kann mir kaum vorstellen, dass ein regionaler Anbieter da teurer wäre.

Würde an deiner Stelle aber auch zahlen, da du den größten Teil eh schon überwiesen hast, machen 20 Euro mehr oder weniger doch auch nichts mehr aus und es erspart dir eine Menge Stress.

Benutzeravatar
Uncle Doc
Vice Admiral
Turtleboard Veteran
Turtleboard Veteran
Beiträge: 4530
Registriert: 08.03.2004, 13:29
Wohnort: Die heimliche Hauptstadt

Re: Maler- DRAMA! Lohnkürzung - legal?

Ungelesener Beitrag von Uncle Doc » 01.09.2010, 11:04

Gibt es denn bei MyHammer denn nicht diesen "Schutzbrief" o. ä., der bei solchen Problemen greifen sollte?
Ansonsten kann ich verstehen, dass wenn man überhaupt keine Erfahrungswerte mit Handwerkern hat, man über eine solche Plattform sucht. In meinem Bekanntenkreis gibt's eigentlich durchweg negative Erfahrung mit Malern & Co. aus den Branchenbüchern (und das nicht nach der "muss der billigste sein"-Mentalität). Da können Bewertungen durchaus hilfreich sein.

Ich bin gerade ebenfalls auf der Suche nach einem Dienstleister, allerdings Metallbauer, und bin überrascht wie sehr denen teilweise die Sonne aus dem Ar*** scheint. Geht um das Besorgen, Zuschneiden und Zusammenschweißen (oder Kleben, soll ja mit richtiger Anwendung stabiler als Schweißen sein) von ein paar Standard-Teilen (Edelstahlplatten und Profile, ingesamt 6 Einzelteile) für eine Geräte-Halterung und unter 1000 € juckt das keinen, rufen nicht einmal zurück.
"Illusion!
- A trick is something a whore does for money - or candy."
Development to be continued 5/26/2013

Antworten