Home --> Artikel --> Grafik
Anzeige


03.11.2007 | von Frank Schräer

GeForce 8800 GT 512MB von Zotac

HerstellerZotac
Preisca. 240 EUR

Am 29. Oktober wurde nach etlichen Wochen und Monaten voller Gerüchte die GeForce 8800 GT von nVidia offiziell eingeführt. Das sehnlich erwartete neue Preis-Leistungs-Wunder besitzt einen etwas optimierten Grafikchip (G92), der im Gegensatz zum G80 der GeForce 8800 GTS und GTX Karten nicht mehr in 90nm, sondern in 65nm Technologie gefertigt wird. Das senkt die Produktionskosten und sollte auch zu weniger Abwärme führen, positiv sowohl für Hersteller als auch Anwender. Etwas überraschend spendiert nVidia der 8800 GT sogar mehr Stream Prozessoren bzw. Shader Einheiten als der GeForce 8800 GTS, dafür ist die Speicherschnittstelle mit 256bit statt 320bit etwas schmaler. Allerdings ist die GT höher getaktet als die GTS. Darüberhinaus besitzt der G92 Grafikchip eine Video-Einheit der zweiten Generation, die schon in den Mainstream-Chips G84 (GeForce 8600) und G86 (GeForce 8400 & 8500) zum Einsatz kommt und das Abspielen von High-Definition Videostreams (H.264 und VC-1) beschleunigen soll und damit Grafikchip und Prozessor entlastet. Der G80 verlässt sich in dieser Disziplin auf seine Rechenkraft und Shader Einheiten.


Zotac GeForce 8800 GT (Anklicken zum Vergrößern!)

Zum Test angetreten ist die GeForce 8800 GT von Zotac, die gegenüber den Referenzmodellen leicht übertaktet ist. Der Kühler ist allerdings der gleiche wie bei den meisten Grafikkarten dieser Art.

Die Spezifikationen der nVidia GeForce 8800 Grafikkarten im Vergleich mit der Zotac 8800 GT sind der folgenden Tabelle zu entnehmen.

Grafikkarte nVidia GeForce Zotac nVidia GeForce
8800
GTS 320
8800
GT
8800
GT
8800
GTS 640
8800
GTX
Grafikchip G80 G92 G92 G80 G80
Fertigung 90nm 65nm 65nm 90nm 90nm
Transistoren 681 Mio. 754 Mio. 754 Mio. 681 Mio. 681 Mio.
Chiptakt 500 MHz 600 MHz 660 MHz 500 MHz 575 MHz
Shader Einheiten 96 112 112 96 128
Shadertakt 1200 MHz 1500 MHz 1600 MHz 1200 MHz 1350 MHz
Render Engines 20 16 16 20 24
Speichertakt 800 MHz 900 MHz 900 MHz 800 MHz 900 MHz
RAM-Schnittstelle 320bit 256bit 256bit 320bit 384bit
Speicher 320MB 512MB 512MB 640MB 768MB
Shader Model 4.0 4.0 4.0 4.0 4.0
Dual-VGA SLI SLI SLI SLI SLI
Preis ab ca. € 240 € 230 € 240 € 290 € 440
Stand: 1.11.2007

Im Vergleich zu den Vorgaben von nVidia besitzt die Zotac 8800 GT also einen höheren Chip- und einen höheren Shader-Takt. Der Speichertakt bleibt gleich. Dafür ist der Aufpreis zu den günstigsten GeForce 8800 GT mit rund 10 Euro recht gering.

nächste Seite >>>



Inhaltsverzeichnis

Seite 1: GeForce 8800 GT 512MB von Zotac
Seite 2: Grafikkarte und Ausstattung
Seite 3: Taktraten and Overclocking
Seite 4: Test-Setup
Seite 5: 3DMark06
Seite 6: F.E.A.R.
Seite 7: Half-Life 2: Lost Coast
Seite 8: Prey
Seite 9: Quake 4
Seite 10: S.T.A.L.K.E.R.
Seite 11: Splinter Cell: Chaos Theory
Seite 12: Stromverbrauch
Seite 13: Fazit

Weitere Artikel in "Grafik"

17.12.2015 - KFA2 GTX 960 Gamer OC Mini Black
GeForce GTX 960 mit 4 GByte im Mini-ITX Format

08.10.2015 - Sapphire R9 380 Nitro 4GB
Semi-passive Radeon R9 380 zum nur kleinen Aufpreis

31.08.2015 - EVGA GeForce GTX 950 SCC
Stark übertaktete Mittelklasse-Grafikkarte mit leisen Lüftern

26.08.2015 - Sapphire Tri-X R9 390X
Radeon R9 390X mit 3 Lüftern & leichtem Overclocking

17.08.2015 - Zotac GTX 980 Ti AMP! Extreme
Extrem hochgetaktete GeForce GTX 980 Ti mit 3 Lüftern

13.08.2015 - PowerColor Devil R9 390X
Radeon R9 390X mit Hybrid-Kühlung aus Luft & Wasser

Meinungen und/oder Fragen zu diesem Artikel? Kommentare im Hartwareforum!

Community Login








Aktuell im Forum



Anzeige


Empfehlung:

Homepage-Baukasten von Wix.com