Erste Asus V3800 Berichte

Einige unserer Web-Kollegen haben bereits eine Asus V3800 mit nVidia TNT2 Grafikchip in den Händen halten können und ihre Eindrücke veröffentlicht. Wir warten noch auf unser Testmodell…

Anzeige
Die Karten, die von Fast Graphics, OptimumPC und Hardware Central getestet wurden, waren alle mit 125 MHz Chipclock und 150 MHz Memclock getaktet sowie mit 32MB SGRAM ausgestattet. Mit diesen Standardeinstellungen war die V3800 etwas langsamer als die Voodoo3 Karten, aber dafür bietet sie bessere Bildqualität, 32bit Rendering und AGP Texturing. Durch die im Gegensatz zu den angekündigten TNT2 Ultras relativ niedrigen Taktraten läßt sich die V3800 relativ gut overclocken, wie sich im Artikel von Hardware Central zeigt, die die Karte bis auf 170/160 Core/Memclock takten konnten.
Gerade habe ich bemerkt, daß unser Kollege Borsti von der RivaStation jetzt auch einen ersten Bericht über die Asus V3800 herausgebracht hat. Er deutet an, daß die Taktfrequenzen der getesteten Karte noch nicht die endgültigen sein könnten.
Da auch die Treiber noch nicht fertig sind, sollten die Ergebnisse dieser Tests meiner Meinung nach noch mit Vorsicht bzw. Skepsis betrachtet werden.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.