AMD-Infos zu Dresdens Fab30

Zu der gestrigen News über die 1 GHz Athlons haben wir Informationen direkt von AMD erhalten, die wir euch natürlich nicht vorenthalten wollen. Also Schluss mit den Gerüchten und Spekulationen, jetzt kommen die Fakten…

Anzeige
Die Fab in Dresden wurde von Anfang an für Kupfer designed und auch so gebaut. Hier wurde und wird nie in Alu produziert, da das eine ganz andere
Fertigungstechnologie ist und die Umstellung einer ganzen Fab im nachhinein
nicht machbar ist. Die 800er Athlons sind noch alle in Alu… das heißt, daß der Sprung von 800 auf 1000 MHz gar nicht so spektakulär ist, da ein völlig anderer Prozeß dahinter steckt. Kupfer hat nunmal sehr viel bessere elektrische Eigenschaften als Aluminium.
Zum Termin: am 20.10. wird die Fab30 in Dresden offiziell mit der Fertigung der Kupfer-Athlons beginnen.
Und aus anderer Quelle heißt es:
[Es ist bekannt,] daß Anfang Juli bereits der K6 in der Kupfertechnologie hergestellt wurde. Warum sollte da der K7 noch mit Aluminium verdrahtet werden?
Und so utopisch sind die Werte um 1 GHz nicht. In der Fab25 [in den USA] werden bereits 700 MHz-Prozessoren in Aluminiumtechnik gebaut. Und das (noch) mit Strukturgrößen von 0.25µ.
Mehr wollten die Mitarbeiter von AMD leider nicht verraten, aber damit konnten wir hoffentlich ein paar Zweifel beseitigen (nicht wahr, Daniel?
😉

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.