Die nächsten Shuttle MoBos

Das MSI nicht der einzige Mainboardhersteller bleibt, der jetzt seine neuen Produkte vorstellt, war klar. Und worauf ich hinaus will, ist vielen sicher klar: Genau, ein neuer MoBo-Hersteller veröffentlichte seine Pläne. Genauer gesagt ist es diesmal Shuttle. Hier also ihre Produkte für das 2. und 3.Quartal 2000:

Anzeige
Sockel 370:
AV21: VIA Apollo Pro133A, ATX, 1 AGP 4x, 5 PCI, 2 ISA, 4 USB, AC’97, ATA66 (2.Quartal)
AE15: Solano (i815), ATX, DIMM/AIMM, 1 AGP 4x, 5 PCI, 1AMR, AC’97 / ATA66 (2.Quartal)
ME20: Solano, MicroATX, DIMM/AIMM, 1 AGP 4x, 3 PCI, 1UPT (PCI Riser), AC’97, ATA66(2.Quartal)
AV31: VIA VT8633, ATX, PC266, 1 AGP 4x, 5 PCI, 1 AMR, ATA100, 6 USB (3.Quartal)
ME30: Solano2, MicroATX, DIMM/AIMM, 1 AGP 4x, 2 PCI, 1 CNR, AC’97, ATA100 (3.Quartal)
SockelA:
AK11: VIA KZ133, ATX, 1 AGP 4x, 5 PCI, 2 ISA, ATA66 (2.Quartal)
AK20: VIA KM133, ATX, 1 AGP, 5PCI, 1AMR, 10/100 LAN, ATA100, 4 USB, Ultra 160 SCSI (3.Quartal)
Falls ihr jetzt denkt, dass noch Slot-Boards fehlen, liegt ihr falsch, denn Shuttle konzentriert sich in den beiden Quartalen auf Sockel-Boards. Slot1 und SlotA-Boards werden alle noch im 1.Quartal herausgebracht.
Trotzdem gar nicht mal so schlechte Produkte, die Shuttle da produziert, dennoch haben sie bei uns einen nicht so großen Bekanntheitsgrad. Da nehmen viele doch lieber ein Abit, Asus oder Gigabyte Motherboard.
Aber ich finde es wichtig, dass ihr auch über solche recht kleinen Hersteller Bescheid wisst, denn wer weiß, vielleicht haben wir schon bald nur noch FIC, Soyo oder auch jene Shuttle Mainboards in unseren geliebten Rechnern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.