Pentium III mit 1GHz

Na, wer sag’s denn. Nun ist es auch intel endlich gelungen, einen

Anzeige
Pentium III mit 1GHz Takt zu betreiben, der aber, wie beim Konkurrenten
AMD mit dem Athlon, auch einen großen Kühlungsaufwand benötigt. Nun aber kommt’s:
intel plant, diese Taktfrequenz auch bei normaler (T)Raumtemperatur
zu erreichen. Und wie das nun funktionieren soll, will der Chipkonzern
nächsten Monat bekannt geben. Sollte nun wirklich ein Traum wahr werden?
Kann man denn nun endlich seinen PC wieder aus der Gefriertruhe holen
und ohne Handschuhe und Schal Anwendungen und Spiele unter höchsten
Ansprüchen genießen? Nun, lassen wir es mal bei folgendem Statement
stehen, welches von Keith Diefendorff stammt, der Senior Analyst bei
MicroDesign Resources ist:

„Jemand, der in der Lage ist, 800MHz
Prozessoren herzustellen, der hat doch bestimmt ein paar CPUs in seinem
Labor, die auch unter 1GHz laufen. Das Entscheidende daran ist nur,
das man genügend produzieren kann, um sie sicher auf den Markt zu
bringen.“

Tja, es sieht wohl so aus, als ob hier eine weitere Runde im
Kampf um die absolute Herrschaft im Chip-Markt eingeläutet wurde. Ich
denke jedoch, bis der erste Serien-Chip mit 1GHz Taktrate zur Verfügung
steht, werden noch eine Menge Extrem-Kühlkörper ihren Absatz finden.
Quelle: PcWorld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.