Deutscher ATI Radeon Preview

Chip Online legt sich in letzter Zeit mächtig ins Zeug… jetzt haben Daniel Metzger und Daniel Wolff den (meines Wissens) ersten deutsch-sprachigen Preview des ATI Radeon Grafikchips veröffentlicht.

Anzeige
Entsprechende Grafikkarten will
ATI im
Herbst diesen Jahres ausliefern. Der Chip wird mit seiner
Charisma Engine als erster
nach nVidia auch
Transformation & Lighting unterstützen und soll mit
200 MHz getaktet sein. Die Karten sollen in Varianten mit 32, 64 und
128 MB Double Data Rate SDRAM mit 200 MHz (effektiv 400 MHz) erscheinen.
Das Testmodell der Chip lief allerdings noch mit 176 MHz Chip- und RAM-Takt
(also 352 MHz DDR) und war natürlich mit sehr frühen
Beta-Treibern ausgestattet, die auch zu allerlei Bildfehlern und
Abstürzen führten. Während die 16bit Performance noch
um einiges hinter der Konkurrenz hinterhinkte, schloss der Radeon bei 32bit
und hohen Auflösungen bereits jetzt zur GeForce2 GTS auf. Angesichts
des niedrigeren Takts und der frühen Treiber eine meiner Meinung nach
beachtliche Leistung.
Jetzt gilt es nur noch für ATI, den Radeon so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen, sonst sind die Konsumenten bis dahin mit Voodoo5 und GeForce2 ausgestattet und brauchen dann keinen Radeon mehr…

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.