Neues von intel

$2 Milliarden Fabrik in Irland; Neue Notebook-Prozessoren

Wie wir euch schon mitgeteilt haben hat

Anzeige
intel vor, für 2 Milliarden US-Dollar eine neue Fabrik aufzustellen. Nur der Standort war zu dem Zeitpunkt noch ungewiss, den Zuschlag hat jetzt Leixlip in Irland bekommen. Fab 24 wird der Name der Fabrik sein, in der 0,13 µm Kupfer-Prozessoren hergestellt werden sollen. Um in der 2.ten Hälfte 2001 in Produktion gehen zu können, wird sofort mit dem Bau begonnen. Gleich um 5 Prozessoren hat intel die Auswahl bei Notebook-Prozessoren erweitert. Dabei handelt es sich um einen Mobil-PIII mit 750MHz, einen 600MHz sowie 650MHz Mobil-Celeron. Der mit der sog. Speedstep-Technik ausgestattete PIII kann seine Core-Spannung bzw. die Taktfrequenz während des Betriebs verringern.
2 weitere Prozessoren, PIII 600MHz und 500MHz Celeron, sind ins Rennen geschickt worden, um sich mit den extrem stromsparenden Transmeta CPUs zu messen. Da intel die Core-Spannung um 0,5V auf 1,1V senken konnte, verbrauchen die Prozessoren nur 1-2 Watt beim „normalen“ Windows Betrieb. Nochmalige Stromersparnis bringt die Qickstart-Technologie, mit der das Notebook in einen Sparmodus schaltet wenn es nicht rechnet. Dies bringt 2 Vorteile mit sich: erstens wird die Akku-Laufzeit stark erhöht, zweitens ist die Wärmeentwicklung viel geringer.

Quelle: Heise News

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.