Neuer Athlon in 2 Versionen?

Gibts Athlon/Tbird vielleicht bald auch unlocked?

Diese ganze Geschichte, ob die neuen Athlon (Thunderbird) und Duron Prozessoren nun einen festen oder einstellbaren

Anzeige
Multiplikator haben, der die Taktfrequenz der CPU auf Basis des Front Side Bus (FSB) bestimmt, verursacht immer wieder
neue Artikel mit Spekulationen oder angeblichen Fakten. Nun hat auch
TweakTown etwas dazu beizutragen…
Wie wir ja inzwischen wissen, ist das Asus A7V Sockel-A Motherboard in zwei Versionen erhältlich. Wer Glück
hat, findet vielleicht noch eines mit einem DIP-Switch on-board, mit dem man theoretisch den CPU-Mulitplier einstellen
kann. Neuere Versionen des A7V werden diesen DIP-Switch nach Angaben von Asus Deutschland nicht mehr haben.
Der DIP-Switch ist aber nutzlos, wenn der Prozessor die veränderte Einstellung einfach ignoriert, wie es die
im Handel erhältlichen Duron und neuen Athlons laut AMD machen.
TweakTown will nun aus anonymer Quelle erfahren haben, dass AMD angeblich plant, eine neue Version von Athlon/Thunderbird
Prozessoren zu produzieren, deren Multiplikator veränderbar sein soll. Um den Verkauf von übertakteten CPUs mit
falscher Beschriftung („Remarking“) zu verhindern, sollen die BIOS-Hersteller AMI und Award die CPUID und die aktuelle
Taktfrequenz des Prozessors unabhängig voneinander auslesen und beim Start des Systems anzeigen, z.B. so: „AMD Athlon
600 at 800 MHz“.
Wie ihr seht… sehr viel „hätte, wenn und aber“. Insgesamt erscheint dieses angebliche Vorhaben von AMD auch recht
unwahrscheinlich, denn was hätte AMD davon? Nur vergleichsweise wenig Freaks würden mehr Geld für einen
ungelockten als für einen normalen Athlon/TBird bezahlen, so dass sich eine Produktionsumstellung wohl kaum lohnen
würde.

Quelle: TweakTown

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.