Micron verklagt Rambus

Erster SDRAM-Hersteller, der einer Klage von Rambus zuvor kommt

Micron Technology Inc. hat gestern in dieser Pressemitteilung in aller Kürze bekanntgegeben, dass sie eine Klage gegen die Firma Rambus Inc. eingereicht haben. Micron beklagt eine Verletzung der amerikanischen Monopol- und Kartellbestimmungen durch Rambus und will klargestellt haben, dass die SDRAM-Patente von Rambus nicht gültig bzw. nicht durchsetzbar sind. Wegen letztgenannter Patente ist Rambus ja schon seit einer Weile dabei, die SDRAM-Hersteller einen nach dem anderen zu verklagen. Nach Hitachi, Toshiba und Oki ist aktuell gerade Infineon an der Reihe, sich mit Rambus vor Gericht zu streiten, wie wir vor einigen Tagen berichteten.

Anzeige
Micron ist der erste Speicherproduzent, der einer Klage der Rambus Inc. zuvorgekommen ist, und hat damit deutlich gemacht, dass sie gewillt sind, die Frage der Gültigkeit der SDRAM-Patente von Rambus ein für alle mal zu klären. Zuvor hatte Infineon ja schon klargestellt, dass für sie eine außergerichtliche Einigung mit der Rambus Inc. wie bei Hitachi, Oki und Toshiba nicht in Frage kommt.

Quelle: Ace's Hardware

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.