Cyrix III Nachfolger jetzt offiziell

C3 startet nicht mit 700 sondern 733MHz

Wie bereits vorgestern berichtet, hat Via den neuen Prozessorkern Samuel II fertiggestellt. Der Samuel II ist eine sinnvolle Weiterentwicklung des derzeitigen Cyrix III Prozessorkerns (Samuel). Dieser wurde in 0,18µ produziert, passte auf alle Sockel370-Mainboards, die die nötige Spannung bereitstellten und erreichte mit 128KB L1-Cache nicht einmal die Geschwindigkeit eines Celeron. Der Cyrix III arbeitete jedoch mit bis zu 133MHz FSB, der Celeron nur mit 66MHz. Samuel II übernahm die sinnvollen Features und beseitigte einen der Hauptkritikpunkte: den fehlenden L2-Cache. Der neue Kern besitzt nun einen mit 64KB relativ klein ausgefallenen L2-Cache onDie, welcher mit vollem Prozessortakt läuft. Produziert wird der Kern in 0,15µ. Die verkleinerte Strukturgröße verringert den Leistungsverbrauch und reduziert die Größe des Siliziums. Letzteres ermöglicht eine besonders günstige Fertigung und damit niedrige Preise.

Anzeige

Die neuen Prozessoren heißen nicht mehr Cyrix III sondern C3. Modelle, die es sowohl mit Samuel als auch Samuel II Kern gibt, bekommen ein A hinter die Taktangabe gesetzt. Starten soll der neue Chip nicht mit den zuerst angenommenen 700 sondern 733MHz. Dieses Einstiegsmodell gibt es schon ab $54 bei Abnahme von 1.000 Exemplaren. Das ist knapp $30 weniger als man für einen gleich getakteten Celeron bezahlt. Dabei muss allerdings beachtet werden, dass der Celeron immer noch schneller ist als der C3. Der C3 verbraucht max 12W. Damit ist die CPU prädestiniert für den Einsatz in lüfterlosen Computern. Der Celeron 733MHz genehmigt sich etwa 19W.

Via C3 733MHz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.