Lieber Athlon oder P3 im Dell-PC?

Computerhersteller befragt Kunden, ob sie auch einen AMD kaufen würden

Dell Computer steht als einer der wenigen System-Hersteller auch in der momentanen PC-Flaute wirtschaftlich noch recht gut da. Compaq, Gateway und Hewlett-Packard leiden kräftig unter den sinkenden PC-Verkäufen, Micron Electronics hat das PC-Business inzwischen sogar aufgegeben. Während alle anderen Geld verlieren, verdient Dell einfach nur weniger als vorher. Das ist wohl das Beste, was man derzeit erreichen kann.

Anzeige
Allerdings muss Dell natürlich auch zukünftig seine Kosten niedrig halten und man kann sich kaum vorstellen, dass die Preise für Speicher, Festplatten und Prozessoren noch viel weiter sinken können. Da muss man eventuell doch noch auf andere Komponenten als bisher zurückgreifen. Spekulationen darüber, dass Dell auch Prozessoren von AMD einsetzen wird, gab es ja schon häufiger, aber bisher hat sich nichts bewahrheitet. Dell ist immer noch exklusiver Kunde bei Intel.
Nun aber scheint man sich bei Dell ernsthaft Gedanken darüber zu machen, auch AMD-CPUs in seinen Systemen anzubieten. Auf der US-Website von Dell läuft zur Zeit eine Umfrage namens „Intel vs. AMD Research Survey“. Der Name sagt eigentlich schon alles, aber besonders Frage 6 ist sehr interessant, denn dort muss der Kunde sich entscheiden, ob er lieber einen ansonsten gleich ausgestatteten PC mit Intel Pentium III für $1099 oder einen mit AMD Athlon für $1049 kaufen würde.
Wir dürfen gespannt sein auf das Ergebnis dieser Umfrage und ob Dell entsprechend reagieren wird.

Quelle: StreetSideInvestor.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.