Verkauf der XBox gestartet

Mit pompösem Tamm-Tamm wurde in NYC der Verkaufsstart eingeläutet

Endlich ist das Dreigestirn komplett! Neben dem Gamecube und der Playstation2 buhlt nun auch die XBox von Microsoft um die Gunst der Konsolenkäufer. In der Nacht vom 14. auf 15.11. wurde auf dem New Yorker Timesquare der Verkaufsstart der XBox eingeläutet. Bill Gates war höchst persönlich zu gegen, um dem Produkt seinen Segen mitzugeben. Nun geht die Konsole also in den USA für $299 über die Ladentheken. Bei uns wird sie ab dem 14.3.2002 für 479Euro erhältlich sein. Von einem Import sollte man allerdings momentan noch absehen. Die US XBox gibt Bildsignale nur in NTSC aus und zudem kann sie nur mit der amerikanischen Standardspannung von 110 V betrieben werden. Dabei ist die Leistungaufnahme angeblich so hoch, dass sie in Deutschland nur mit einem sehr teuren und leistungsstarken Spannungswandler betrieben werden könnte.

Anzeige
Nähere Informationen gibts in den News von Heise, bei Golem (eine Art kleinen Preview) und natürlich auf der offiziellen Seite der XBox!

Jürgen Stosch

Senior-Redakteur und Community Manager

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.