GeForce4 von ASUS und Leadtek

Weitere Hersteller mit neuen Grafikkarten-Serien

Weitere Pressemitteilungen über neue Grafikkarten trudeln in unserer Redaktion ein… jetzt sind ASUS und Leadtek an der Reihe. Wie gewohnt setzen beide auf das komplette Sortiment von nVidia.

Anzeige
ASUS bleibt bei der V8… Nomenklatur und nennt seine beiden Karten mit GeForce4 Ti4600 und Ti4400 dementsprechend V8460 und V8440. Die Taktung entspricht dabei dem Standard.
Die Bezeichnung der GeForce4 MX Karten orientiert sich bei ASUS am Core, dem NV17. Noch in diesem Monat auf den Markt kommen werden V8170Pro (GeForce4 MX460), V8170DDR (GeForce4 MX440) und V8170SE (GeForce4 MX420). Auch hier werden die Standard-Taktraten verwendet. Weitere Informationen findet ihr in der Pressemitteilung.

Bei Leadtek setzt man bei den neuen Produktbezeichnungen ganz auf die Codenamen NV17 und NV25. Es wird die WinFast A250 Serie mit GeForce4 Ti4600 und Ti4400 sowie die WinFast A170 Serie mit allen drei GeForce4 MX Chips geben. Interessant sind vor allem die High-End Karten mit GeForce4 Ti, die mit einem riesigen Kühlkörper und zwei (!) Lüftern ausgestattet werden.
Größere Bilder dieser Karten und weitere Infos gibt’s hier.

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.