Fong Kai FK-320 Whisper-Edition

Anzeige

Einleitung

Wenn es um PC-Gehäuse geht, so kannten wir bis jetzt vor allem Namen wie Lian Li, Chieftec, Addtronics, und CoolerMaster. Seit kurzem sind nun die Gehäuse eines weiteren Herstellers hierzulande erhältlich: Fong Kai.
Das hier getestete Gehäuse gibt es bei Com-Tra.de in zwei unterschiedlichen Versionen: die Normale und die “Whisper“-Version. Beide sind im Aufbau gleich, letztere ist jedoch mit Noise Blocker Pro Matten geräuschgedämmt.
Die hier getestete “Whisper“-Version kostet 225€, für die Normale sind dagegen 170€ zu berechnen. Die Gehäuse gibt es in den Farben schwarz und beige, wobei Com-Tra.de leider nur die schwarze führt.
Die “Whisper“-Version kommt mit einem 300 Watt Fong Kai Netzteil, das P4 tauglich ist, diversen Schrauben, vier zusätzlichen Gehäuse-Entkopplern aus Schaumstoff, mit denen man das Gehäuse auch zum Boden hin dämmen kann, und zwei 92mm großen Lüftern.



Fong Kai FK-320 – Seitenansicht

Der erste Eindruck des Gehäuses ist durchaus positiv. Zwar sind die Front und die obere Abdeckung aus Hartplastik gefertigt, jedoch trägt dies keineswegs zu einem optischen Nachteil oder gar zu weniger Stabilität bei.



Fronttür geschlossen

Im Gegenteil: Das Gehäuse ist absolut stabil gebaut und auch das Innenleben weist diesbezüglich keinerlei Mängel auf. In mancher Hinsicht sogar vielleicht etwas zu stabil, da sich die Seitentüren bei unserem Modell nur sehr schwer öffnen ließen. Andererseits können beide Seitenwände dank je zwei Schaltern ohne einen Schraubenzieher geöffnet werden, was durchaus praktisch ist.
Hier weist das Gehäuse nun zwei Besonderheiten in Sachen Sicherheit auf: Auf dem Bild unten zu sehen ist ein “Intruder Alert“, der bei unbefugtem Öffnen des Gehäuses (wenn das Mainboard dies unterstützt) einen Alarm über den internen Lautsprecher auslöst.



Intruder Alert und herausgezogener Lüfter

Zusätzlich kann man die linke Seitentüre mit einem handelsüblichen Bügelschloss (leider nicht im Lieferumfang enthalten) durch eine auf der Rückseite angebrachte Öse verschließen. Mit dem Fong Kai FK-320 ist man also auch bestens für Lanpartys gerüstet.
Alle 5.25“ und 3.5“ Einschübe sind mit einer hochklappbaren Fronttüre verdeckt. Auch befinden sich darunter der Power- und der Reset-Schalter.



Fronttür geöffnet (hochgeklappt)

Fronttüren sind Geschmackssache, jedoch hat diese den Vorteil, dass sie beim Hochklappen komplett im Inneren des Gehäuses verschwindet, was die Gefahr des Abbrechens verhindert.
Leider gibt es keinen Platz um einen Gehäuse Sticker anzubringen, was aber auch nicht weiter von Bedeutung ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.