Patch für 3DMark2001 SE

Einige Korrekturen und Verbesserungen im beliebten Grafik-Benchmark

Obwohl der Benchmark mancherorten umstritten ist, so ist er doch einer der meistgenutzten bei Grafikkartentests. Die Entwickler von MadOnion haben gestern abend nun eine neue Version bzw. einen Patch für 3DMark2001 SE veröffentlicht, der einige Fehler ausmerzt und auch ein paar Weiterentwicklungen enthält. So wird jetzt bereits das für Ende diesen oder Anfang nächsten Jahres erwartete DirectX9 und auch AGP 3.0 (AGP 8x) unterstützt. Korrekturen gab es u.a. hinsichtlich der Unterstützung von Grafikkarten mit Pixel Shadern, aber ohne Vertex Shader. In den letzten Tagen gab es Meldungen über einen Bug im 3DMark2001 SE, der GeForce4-Karten bei eingeschaltetem “Title Screen“ zwischen den Einzeltests eine höhere Punktzahl bescheinigte als bei ausgeschaltetem. Dies scheint mit der neuen Version aber noch nicht behoben zu sein.

Anzeige
Wer bereits 3DMark2001 SE besitzt, kann sich auf den Download des Patches beschränken (2.7 MB). Dieser Patch ist aber nicht für die Originalversion des 3DMark2001 (nicht SE) gedacht. Die neue Vollversion des 3DMark2001 SE wird aber ebenfalls von MadOnion angeboten (49.8 MB).

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.