GameBoy spielt bald MP3s

Modul mit Speicherkarte(n) für Nintendo-Geräte soll im Herbst kommen

Ein junges kalifornisches Unternehmen namens SongPro plant derzeit die Einführung eines Moduls, mit dem der GameBoy Color und der GameBoy Advance zukünftig auch Musik abspielen können. Das “SongPro MCE“ besitzt zwei Speicherkarten-Slots, in die Multimedia Cards oder Secure Digital Memory Cards mit insgesamt bis zu 512 MB Kapazität gesteckt werden können. Das Gerät kann Windows Media Dateien, MP3s und das proprietäre Format SongPro Audio (SPA) verarbeiten. Die Dateien werden per USB vom PC (oder Mac) an das Modul übertragen. Für die Sound-Ausgabe lassen sich ein Kopfhörer oder auch eine Hifi-Anlage anschliessen.

Anzeige

Das SongPro Audio Format bietet neben dem Sound noch die Möglichkeit, auf dem kleinen Bildschirm des Nintendo-Handhelds bestimmte Informationen wie Liedtexte oder Grafiken anzuzeigen. Slideshows und Werbung ist ebenfalls möglich. Damit ließe sich beispielsweise die angebotene Musik finanzieren, so dass dem User für den Download keine oder weniger Kosten entstehen.

Ob und wann das SongPro-Modul auf den europäischen Markt kommen soll, ist noch nicht bekannt. Es soll für $99 in Kürze in den USA angeboten werden. Mit dem GameBoy Color und dem GameBoy Advance (Test) hat sich SongPro jedenfalls eine breite Basis für ihr Produkt ausgesucht, denn mit diesen beiden Spielgeräten besitzt Nintendo praktisch ein Monopol im Bereich der mobilen Spielkonsolen.

SongPro Modul im GameBoy Advance
SongPro Modul (mit Speicherkarte)

Quelle: CNet.com

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.