Neue ATI Catalyst Treiber

Angeblich OpenGL-Spiele auf Radeon-Grafikkarten deutlich beschleunigt

Grafikkartenhersteller ATI Technologies hat seine Ankündigung in die Tat umgesetzt, öfter neue und verbesserte Treiberversionen im Internet bereit zu stellen. Sieben Wochen nach der ersten Veröffentlichung der neuen Catalyst-Treiber (v 02.1) für alle Radeon-Grafikkarten gibt es jetzt bereits eine neue Version mit der Nummer 02.2. Neben einigen Korrekturen, z.B. in den Treibereinstellungen sowie in den Spielen Flight Simulator 2002 und Grand Theft Auto III, soll insbesondere die Leistung in OpenGL-Games zum Teil deutlich verbessert werden. In hohen Auflösungen und bei maximaler Bildqualität vermeldet ATI in Quake III bis zu 25%, bei Return to Castle Wolfenstein bis zu 35% und bei Serious Sam: The Second Encounter bis zu 50% Leistungsgewinn. Außerdem soll der neue Catalyst-Treiber bereits auf das kommende Windows XP Service Pack 1 optimiert worden sein.

Anzeige
Die neuen Catalyst 02.2 Treiber für Windows XP, 2000 und ME sind auf der ATI Website zu finden. Anwender von Windows 98 (SE) können den Win ME Treiber verwenden. Zu beachten ist, dass der bisherige Treiber vorher ordnungsgemäß de-installiert werden sollte und die Treibereinstellungen erst nach Installation der ATI Control Panels möglich sind, das extra heruntergeladen werden muss.

Quelle: ATI

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.