Gehäuse kugelsicher und leise?

Schalldämmung durch Mikrofasermatten mit integrierten Stahlplatten

Matten zur nachträglichen Schalldämmung bzw. bereits mit solchen Dämmmatten ausgestattete Gehäuse hatten wir schon einige im Test. Aus dem Hause NoiseMagic kommt aber jetzt mal wieder etwas Neues in dieser Richtung. Wie von diesem Hersteller gewohnt bestehen auch die MagicFleece FE nicht einfach aus Bitumenpappe und Schaumstoff, NoiseMagic verwendet eine auf Polyester basierende Microfaserkonstruktion. Der Clou sind allerdings die integrierten Stahlplatten, wodurch das Gehäuse über die Schalldämmung hinaus zusätzlich beruhigt und stabilisiert werden soll. Im Test bei Dirkvader.de zeigte das für 99 Euro angebotene MagicFleece FE eine gute Leistung. Der Geräuschpegel ging deutlich zurück, während die Gehäusetemperatur nur ein wenig anstieg. Allerdings erhöhte sich das Gewicht des Gehäuses insgesamt von 17,9 auf satte 26,6 kg! Entsprechend fiel der Kommentar des Testers aus: er habe nun die “Gewissheit, dass wenn der Hund das nächste Mal gegen den Rechner rennt – er der Leidtragende sein wird.“

Anzeige

Quelle: E-Mail

Frank Schräer

Herausgeber, Chefredakteur und Webmaster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.