go-cooling IceRex Forty-Seven

Anzeige

Einleitung

Anbieter: go-cooling
Preis: ab 69,98€ – Kits ab ca. 160€

Bereits seit einigen Wochen von IceRex-Fans sehnsüchtig erwartet, übersandte uns go-cooling Betreiber Stefan Möller dankenswerterweise den neuen IceRex AMD 6P Wasserkühler – kurzerhand als “47er“ getauft. go-cooling reagiert damit auf den derzeit wohl leistungsfähigsten Wasserkühler am Markt – den Atotech MC-1 aus dem Hause IceBear Systems. Im Gegensatz zum IceRex-Cooler (IRC) ist der 47er ausschließlich für die CPU-Kühlung konzipiert. War der IRC neben seiner Hauptaufgabe, der Prozessorkühlung, auch als Grafikchip- oder auch als Northbridge-Kühler verwendbar, entfällt dies beim neuen Modell derzeit zwar, kann allerdings mit dem IRC-Modell kombiniert konfiguriert werden.


Der 47er – 47x47x4,2mm Kupfer-Mini-WaKü



Mit neuer 6-Punkt Halteklammer

Im übrigen sei an dieser Stelle wiederum erwähnt – was eigentlich allgemein bekannt sein sollte – dass sobald weitere Bauteile in einen Wasserkühlkreislauf mit eingebunden werden, sich die Ergebnisse der Einzelleistungen verschiedener Kühler entsprechend verändern können. Das heißt, ein IceRex Cooler kann in Verbindung mit einem Grafikkarten- und/oder Northbridge-Kühler unter Umständen besser abschneiden als ein Atotech in gleicher Konfiguration etc. Wohlgemerkt: Es kann, muss es aber nicht. Gleiches kann sich natürlich auch mit unterschiedlich verwendeten Radiatoren ergeben, innenliegend oder außenliegend angeordnet, und abhängig vom jeweilig gewähltem Set-Up.

Ein sehr gut bebilderter Test des neuen 47er IceRex Cooler in Verbindung mit dem go-cooling Starter-Kit ist bei CoolCase4u.com der Tage online erschienen und diesem wurde sogleich ein 5-Sterne-Award verliehen. Der dortige Aufbau wurde mit dem allseits beliebten Antec CS-601 Gehäuse in Verbindung mit der preiswerten Hydor-Pumpe und frontseitig, innenliegenden R2-Radiator mit thermogeregelten 120er Lüfter getestet. Die Verlustleistung der AMD Athlon XP Test-CPU fiel zwar mit ca. 64W nicht übermäßig hoch aus, aber als Testbasis darf dies als ausreichend, wenn auch nicht als optimal zur Erforschung der Leistungsfähigkeit angesehen werden.

Nach wie vor agiert der 47er größen- und gewichtsklassenmäßig in der Leichtgewichtsklasse und bringt gerade einmal rund 65g netto auf die Waage. Die Größe des neuen Modells wurde nur geringfügig angepasst, so dass nun eine Körpergröße von 47x47x4,2mm vorliegt. Standardmäßig liegt aktuell – neben der obligatorischen Wärmeleitpaste in einer Mini-Dose – die bewegliche, relativ neue 6-Punkt Halteklammer für die Sockel-Montage bei. Optional erhält der Erwerber natürlich auch eine P4-Halterung.

Merkmale IceRex Cooler AMD 6P

  • verschmolzener 12-Lagen Kupferfolien-Kühlblock
  • Plug & Cool Anschlüsse 8/6mm (Testsystem Kreislauf 8mm)
  • Traumhaft einfache 6-Punkt Mainboardmontage
  • optional für AMD 4 Loch, Intel Sockel-478
  • 47x47x4,2mm (!!!)
  • Masse ca. 65g (!!!)
  • Freigabe AMD/Intel derzeit keine Angaben
  • Montagekit und deutsche, umfangreiche, bebilderte Installationsanleitung


8/6mm Plug-In Flansche



Bewegliche 6-Punkt Sockelhalteklammer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.